„Bin kein Selbstdarsteller“

„Promi Big Brother“ startet mit Wildecker Herzbube Wilfried Gliem

Sieger der Herzen? Unser Herzbube Wilfried Gliem aus dem Wildecker Ortsteil Hönebach. Fotos: sat.1

Normalerweise müsste man wissen, worauf man sich einlässt. Der Wildecker Herzbube Wilfried Gliem aber nicht: „Ich kenne die Sendung nicht und habe ,Promi Big Brother‘ noch nie gesehen“.

Das sagte er Sat.1 und fügte hinzu: „Einige aus meinem Umfeld sagen ,Mensch, klasse‘ andere sagen ,Du spinnst‘. Das lasse ich an mir abprallen und gehe ohne große Erwartungen ins Haus.“

Gemeinsam mit elf anderen wird Gliem zwei Wochen lang im „Promi Big Brother“-Haus wohnen. Und das unter ständiger Beobachtung, moderiert von Jochen Schropp und kommentiert von Cindy aus Marzahn. Mit seinen 68 Jahren ist der Mann aus Hönebach (Kreis Hersfeld-Rotenburg) der älteste bekannte Teilnehmer der dritten Staffel.

Freitag, 13. August, Sat.1, 20.15 Uhr 

Bisher hat Sat.1 nur verkündet, dass neben dem Hessen noch Schlagerstar Nino de Angelo (51), „DSDS“-Teilnehmer Menowin Fröhlich (27), Playmate Sarah Nowak (24) und Ex-Tennisprofi Daniel Köllerer (31) einziehen werden. Hinzu kommt eventuell Fußballer David Odonkor (31), wie die „Bild“-Zeitung spekuliert. Außerdem wird entweder It-Girl Gina-Lisa Lohfink (28) oder „Berlin – Tag & Nacht“-Schauspielerin Julia Jasmin Rühle (28) dabei sein. Die Zuschauer können noch bis heute Abend für ihre Lieblingskandidatin anrufen. Die Entscheidung fällt dann zu Beginn der ersten Folge.

Zeigt im Haus die nackte Wahrheit: Playmate Sarah Nowak.

Mit unterschiedlichen Maschen versuchen die beiden, die Zuschauer zu überzeugen. Lohfink: „Ich ziehe mich zwar nicht nackt aus, aber ihr seht trotzdem von mir die nackte Wahrheit: Ich gehe nämlich total ungeschminkt ins Haus.“ Und Rühle lockt: „Vielleicht verrate ich euch ein paar Geheimnisse, die ich unter ,normalen‘ Umständen für mich behalten hätte.“

Dass die Promis dort nicht „normal“ leben können, weiß auch Wilfried Gliem: „Am meisten werde ich meine elektrische Zahnbürste vermissen.“ Der Grund: „Ich habe schon geübt und mir mit einer normalen Zahnbürste die Zähne geputzt, aber eine so intensive Pflege wie mit einer elektrischen kriegt man nicht hin.“ Um sich dort wohlzufühlen, brauche er ein ordentliches Kopfkissen, eine saubere Dusche und nette Leute.

Unter Beobachtung: Sänger Menowin Fröhlich ist dabei.

Ob alle „nett“ sind, bezweifelt Schlagerstar Nino de Angelo laut dem Pressetext: „Es kann natürlich sein, dass da Leute drin sind, die von Haus aus Arschloch sind.“ Er sei wegen des finanziellen Anreizes dabei. Außerdem wolle er vieles geraderücken, was negativ über ihn berichtet wurde.

So etwas plant Gliem nicht: „Ich bin kein profilierungssüchtiger Selbstdarsteller“, erklärt er und hofft, „dass wir uns im Haus gegenseitig die Chance geben, uns kennenzulernen.“ So plane er nicht, eine besondere Seite von sich zu zeigen, sondern ziehe ganz entspannt in das Big-Brother-Haus ein.

Lesen Sie dazu auch:

- Promi Big Brother 2015: Alle Infos und Sendezeiten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.