Bodo Bach wurde vom „Verstehen Sie Spaß?“-Team reingelegt

Ein ratloser Komiker

Musste es mit Humor nehmen: Das Publikum veräppelte Comedian Bodo Bach beim Auftritt in Baunatal. Foto: Malmus

Baunatal. Schon sein neues Programm „Auf der Überholspur“ und ein Bodo Bach in Bestform waren witzig, doch für die 250 Besucher in der Baunataler Stadthalle gab es am Samstag noch einen Unterhaltungszuschlag, „an den ich bestimmt bis zu meinem Lebensende denken werde“, wie Bach bilanzierte. Gerade fünfzehn Minuten waren vergangen, als der urige Südhesse mit einem Kalauer punkten wollte: „So ich bin durch. Die Zugabe könnt ihr euch im Internet anschauen. Kommt gut Heim, tschüss.“

Statt zu lachen, wie Bach es erwartet hatte, erhoben sich die Besucher und marschierten aus dem Saal. „He, was ist denn mit euch los?“, schickte Bach verunsichert den Leuten hinterher – keine Reaktion. „Bist doch selbst schuld, wenn du so was sagst“, rief ihm ein Besucher tadelnd zu. Erst eine Viertelstunde später kam das Publikum zurück und die Auflösung der Aktion folgte. Guido Cantz – Markenzeichen spitzbübisches Grinsen und weiß gefärbte Haare – erschien auf der Bühne. Er und sein Team von der Unterhaltungssendung „Verstehen Sie Spaß?“ hatten Bach reingelegt.

„Bis heute waren wir eigentlich Freunde“, schnaufte Bach ihn mit süßsaurer Miene an. Die Besucher hatte Cantz vor der Veranstaltung „wegen der Eintrittskarten“ zunächst in einen anderen Saal gelockt und dort instruiert. Ein Riesenspaß, über den am 7. Juni noch mal im Fernsehen gelacht werden darf.

Aber auch sonst kam das Publikum voll auf seine Kosten. Bach beim Eistanz, Bach beim Esoterik-Treffen, Bach in der Oper, auf Butterfahrt mit Gattin Gerda und der Senioren-Hitparade aus dem Blaupunktradio, Bach bei der Silberhochzeit des Schwagers, Bach als Philosoph. Die 57-jährige Plaudertasche war in Bestform. Die Sprüche saßen. Auch zum Thema WM. Unser Bundestrainer? „Ein Ronaldo für die Wechseljahre.“ Turnierfavorit? „Brasilien? Ach, geh fott. Die ham sich doch net ma für die letzte Europameisterschaft qualifiziere könne.“ Riesenapplaus.

Von Steve Kuberczyk-Stein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.