Musikreihe „366+1“ der Evangelischen Kirche:

Musik erklingt in nordhessischen Kirchen 

Klangreise: Am Sonntag macht die Konzertreihe der Evangelischen Kirche „366+1“ in der Kaufunger Stiftskirche Station. Foto: nh

Kaufungen. „Kirche klingt“ heißt es an jedem Tag dieses Jahres in der Konzertreihe „366+1“ der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) aus Anlass des Jahres „Reformation und Musik“. Begonnen hat die Klangreise am 1. Januar in Augsburg, enden wird sie am 31. Dezember in Zittau.

Am Sonntag, 1. April, erreicht der musikalische Zug durch alle Landeskirchen das Gebiet der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, in der zweiten Maihälfte folgen Konzerte in Südniedersachsen.

Zunächst wird am Sonntag um 9.45 Uhr in der Stiftskirche Kaufungen (Kreis Kassel) eine Chronik übergeben, die die Musikreihe wie ein Staffelstab begleitet. Im Palmsonntags-Gottesdienst ab 10 Uhr erklingt dann unter anderem die Uraufführung einer Choralbearbeitung „Ehre sei dir Christe“ des Kasseler Komponisten Ulli Götte, gespielt vom Ensemble „in process“.

Die Veranstaltungen im Einzelnen

Weitere Aufführungen in Nordhessen: • Mittwoch, 4. April, 19 Uhr, St. Jacobikirche Rotenburg: Barockmusik zur Karwoche mit Henning Vater (Barockvioline), Martin Fliege (Gambe), Bezirkskantor Christian Zierenberg (Orgel und Cembalo). • Donnerstag, 5. April, 19.30 Uhr, Stadtkirche Bad Wildungen (Kreis Waldeck-Frankenberg): Abendmahlsgottesdienst, Meditationen und Improvisationen über alte und neue Passionslieder: Bleibet hier und wachet mit mir. Marcus Rust (Trompete), Christian Grosch und Bezirkskantorin Ulrike Tetzer (Orgel). • Karsamstag, 7. April, 18 Uhr, Kilianskirche Korbach (Kreis Waldeck-Frankenberg): Tenebrae factae sunt. Eine Karmette. Eberhard Jung, Georg Lungwitz, Thomas Schwill (Gesang); Uwe Maibaum (Orgel, Gesang), Bernhard Schneider (Perkussion), Pfarrer Markus Heßler (Liturgie). • Karsamstag, 7. April, 23 Uhr, Fraumünsterkirche Fritzlar (Schwalm-Eder-Kreis): Liturgische Osternacht mit Werken von Melchior Vulpius, Johann Crüger und anderen. Schola der ev. Kirchengemeinde, Leitung: Bezirkskantor Reiner Volgmann. Diese Veranstaltung zählt innerhalb der Reihe als „Konzert+1“.

Zum Themenjahr „Reformation und Musik“ veranstaltet die Evangelische Akademie Hofgeismar vom 13. bis 15 April eine Tagung. Ein Themenkomplex widmet sich der Frage: Gibt es heute noch eine konfessionelle Kirchenmusik? Information: Tel. 05671/881-0, www.akademie-hofgeismar.de

Von Werner Fritsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.