Der Vellmarer Sascha A. Wagner liest aus seinem Kinderbuch „JAG“

Riesenwichtel aus dem Garten

Liest am Montag aus seinem Kinderbuch „JAG und das Abenteuer mit den Riesenwichteln“: Sascha A. Wagner. Foto: Moriße

Vellmar. Eigenartige Geräusche dringen aus dem Garten. Als Jeremie ihnen nachgeht, entdeckt er eine Welt, die von Riesenwichteln und Erdleuten bewohnt wird. Schnell schließt der Menschenjunge Freundschaft mit der Prinzessin Feodora, die seine Hilfe braucht. Denn Trolle bedrohen die Heimat der Waldbewohner.

„JAG und das Abenteuer mit den Riesenwichteln“ ist der erste Roman des in Vellmar lebenden Sascha A. Wagner. Gern geschrieben hat der 34-Jährige bereits als Jugendlicher. Stephen King, William Shakespeare und Bertolt Brecht waren seine Vorbilder. Kinderbücher hatte er allerdings nicht im Sinn – bis zu einem vermeintlichen Rendezvous. „Ich war damals tierisch in eine Kollegin verknallt“, sagt Sascha A. Wagner. Da er seine Angebetete beeindrucken wollte, hörte er sich plötzlich sagen: „Ich schreibe Kinderbücher.“

Mehr als ein Mittagessen ist mit der Frau zwar nicht herausgekommen. Die Idee für das Buch war jedoch geboren. Es dauerte aber noch einige Jahre, bis dem freiberuflichen Autor und Personal-Trainer auf der Rolltreppe eines Kasseler Kaufhauses plötzlich ein Name durch den Kopf schwirrte: Prinzessin Feodora.

Dann ging alles ganz schnell. „Ich habe für das Schreiben drei bis vier Wochen gebraucht“, erinnert sich Wagner. Für den ersten JAG-Teil. Auch den zweiten, im Frühjahr erscheinenden Band hat er bereits fertig. Der dritte soll im Herbst veröffentlicht werden.

Das Trio Jeremie, Anne und Hund George erlebt in den Büchern fantastische Abenteuer und reist um die Welt. Die Kinder verschlägt es nach Australien, später nach Schweden. Wagner möchte die regionalen Mythen der Aborigines und Wikinger mit einer kindgerechten Geschichte verweben und ab und an auch aktuelle Themen wie Arbeitslosigkeit ansprechen. „Das ist aber nur Beiwerk“, sagt Wagner. „Im Vordergrund stehen spannende Abenteuer.“

Bevor der fast sein ganzes Leben in Nordhessen lebende Autor aus beruflichen Gründen nach Leipzig zieht, gibt er am kommenden Montag noch eine Lesung aus seinem ersten Roman: ab 16 Uhr im Bürgerhaus Obervellmar, Holländische Straße 129. JAG und das Abenteuer mit den Riesenwichteln, Verlagshaus Schlosser, 199 S., 14,90 Euro. Kontakt zum Autor: sascha@riesenwichtel.de

Von Stefan Morisse

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.