Neuer Roman von Harry-Potter Autorin Rowling erschienen

London. Nach wochenlangen Spekulationen über den Inhalt ist am Donnerstag das neue Buch von Harry-Potter-Autorin Joanne K. Rowling erschienen. Viele Buchläden in Rowlings Heimatland Großbritannien öffneten eine Stunde früher als üblich, um dem Andrang der Fans zu begegnen.

In London hatten sich jedoch zunächst kaum längere Schlangen vor den Läden gebildet. In Deutschland erscheint Rowlings erster Roman für Erwachsene in einer Auflage von 500.000.

Das Buch unter dem Titel „Ein plötzlicher Todesfall (Originaltitel: „A Casual Vacancy“) beschäftigt sich mit den Verwicklungen nach dem Tod eines Gemeinderatsmitglieds in einem kleinen englischen Ort. Neue Gräben brechen auf, es geht um Klassendenken und Rassismus.

Rowling hatte in Interviews erklärt, auch Erfahrungen aus ihrem eigenen Leben verarbeitet zu haben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.