Die Schlagerlegenden-Tour gastierte in der Kasseler Stadthalle

Lebende Legenden: Peggy March (von links), Mary Roos, Graham Bonney, Lena Valaitis, Ireen Sheer und Michael Holm beim Auftritt in Kassel. Foto: Malmus

Kassel. Große Namen wie Michael Holm und Ireen Sheer waren am Wochenende in Kassel zu sehen und zu hören. In der Stadthalle erlebten Schlagerfans einen beeindruckenden Abend.

Als lebende Legenden bezeichnet man laut Wikipedia Personen, denen schon zu Lebzeiten bemerkenswerte Erfolge mit zeitüberdauernder Bedeutung zugesprochen wird. Die Nachkriegsgeschichte des deutschen Schlagers begann mit Künstlern wie Lale Anderson und Bully Buhlan. Es folgten Freddy Quinn und Peter Kraus. Die nächste Generation wurde geprägt von Mary Roos, Lena Valaitis, Ireen Sheer, Peggy March, Michael Holm und Graham Bonney.

Ein freudestrahlendes Sextett, das man am Samstagabend in Kassel auf seiner „Schlagerlegenden“-Tour bewundern konnte. Die damals rund um die ZDF-Hitparade immer wieder geführte Diskussion um Sinn und Unsinn einer Schlageridylle überdeckte die Tatsache, dass Titel wie „Mendocino“ , „Nur die Liebe lässt uns leben“, „Johnny Blue“ oder „Siebenmeilenstiefel“ von Künstlern mit großen Stimmen und intelligenten Lebensansichten gesungen und komponiert wurden.

Bei ihrem Konzert in der gut gefüllten Stadthalle brauchte man kein Playback, keine Sampler oder Loops. Alles Live, alles authentisch, alles so, wie es einmal war. Allerdings ohne den Zwang, sich von Musikmanagern mit der Peitsche durch das Dorf treiben lassen zu müssen.

Man interpretierte die alten Hits, fügte aktuelle Songs hinzu, präsentierte Klassiker anderer Künstler und wechselte auch mal ins Englische. Routiniert moderiert von Musical-Darstellerin Christin Deuker und perfekt begleitet vom Otti Brauer Orchester.

50 Jahre Bühnenerfahrung, und die Protagonisten haben nichts an Attraktivität verloren. Ihre charismatische Lebensfreude übertrug sich auf das Publikum und so entwickelte sich der Abend zu einer nostalgischen Party voller Erinnerungen und emotionaler Höhepunkte.

Damals wurde Schlager von Jazz, Rock ’n‘ Roll und Beatmusik geprägt. Heute orientiert man sich an internationaler Pop- und Dancemusic. Das sind die Zyklen des Lebens, an denen außergewöhnliche Menschen temporär mitgestalten. Den Schlagerlegenden gebührt daher großer Respekt und der wurde ihnen vom Publikum mit viel Applaus zuteil.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.