Eberhard Heinemanns pointillistische Bildmotive im historischen Stil gibt es jetzt als zwölfteilige HNA-Postkartenserie

Das schöne Kassel auf den Punkt gebracht

„Hinter dem Herkules“

Kassel. Am Anfang war es ein Geduldsspiel: Einen Himmel nicht mit ineinanderfließenden Farben zu malen, sondern Tausende Farbpunkte zu setzen, die dann allerdings eine ungewöhnliche Intensität entfalten. Eberhard Heinemann (86) hat dann doch eine ganze Bilderserie zu den schönsten Kassel-Motiven im Stil des französischen Malers Georges Seurat gemalt. Seurat ist der prominenteste Vertreter des Pointillismus (Punktmalerei), einer Ausprägung des Impressionismus.

Etwa zehn Tage intensiver Malarbeit stecken in jedem der Bilder Heinemanns. Die HNA hat zwölf dieser Motive jetzt zu einer Postkartenserie zusammengestellt, die in den Geschäftsstellen zu beziehen ist.

Die Technik des Pointillismus hat Heinemann erst vor einem Jahr für sich entdeckt, als er nach einer Darstellungsform für einen Naturgarten suchte. Daraus entstand die Idee, diese Malweise auch auf Motive des historischen Kassel anzuwenden. Und weil es sich um eine Technik aus dem 19. Jahrhundert handelt, hat Heinemann seine Bilder so gestaltet, als seien sie in jener Zeit entstanden. Beim Herkules ist ein Kutsche zu sehen, und die Menschen auf seinen Bildern tragen die Kleidung jener Zeit. Tatsächlich gibt es keine pointillistischen Bilder von Kassel aus dem 19. Jahrhundert.

Heinemanns pointillistischen Bilder haben im Original ein Format von 20 mal 30 Zentimetern. Im gedruckten Postkartenformat zeigen sie fast noch mehr ihre starke Wirkung: Die Bildpunkte vermitteln eine Unschärfe der Konturen und damit Weichheit. Gleichzeitig scheinen die Bilder vor Energie zu vibrieren.

Die Motive, vom Herkules über die Orangerie, den Weinbergtempel bis zum Schloss Wilhelmshöhe und Blick auf den Lac, haben einen hohen Wiedererkennungswert. Doch sie vermitteln den Eindruck, als sähe man die Kasseler Sehenswürdigkeiten völlig neu.  Ansichten aus dem historischen Kassel. 12 Postkarten von Eberhard Heinemann. Erhältlich bei allen HNA-Geschäftsstellen. Preis: 9,95 Euro. Der Erlös geht an die Aktion Advent.

Von Werner Fritsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.