Ein Sommer voller Stars: Das Kasseler Kulturzelt

+
Er macht den Kasseler Sommer noch schöner: Tomte-Sänger Thees Uhlmann.

Kassel. Manchmal fühlt sich Angelika Umbach bei der Organisation des Kasseler Kulturzeltes, als würde sie mit 32 Bällen Tischtennis spielen: „Ab und an fällt ein Ball runter, aber am Ende muss es passen.“ Die 28. Auflage des Festivals an der Drahtbrücke passt und könnte sogar ein Ass sein. So abwechslungsreich, so jung und hochkarätig war das Kulturzelt-Programm selten.

An 32 Abenden treten ab dem 11. Juli große Künstler, Newcomer und ein Superstar auf. Der US-Musiker Gregory Porter wird als Heilsbringer des Jazz gefeiert und tritt sonst an Orten wie der New Yorker Carnegie Hall auf. Dass der 42-Jährige seine Baritonstimme am 14. August in der Konzertmuschel am Fulda-Ufer erklingen lässt, ist eine Sensation.

Die zweite heißt Milky Chance, kommt aus Kassel und mischt seit einem Jahr die Pop-Welt auf. Im Kulturzelt präsentieren sich Philipp Dausch und Clemens Rehbein gleich an zwei Abenden (7. und 8. August) mit ihrer Plattenfirma und befreundeten Bands beim Lichtdicht-Festival.

Auch sonst ist für jeden etwas dabei: Thees Uhlmann (20. Juli, Tomte) und Judith Holofernes (15. August, Wir sind Helden) haben mit ihren Bands wegweisende Alben veröffentlicht und sind nun solo erfolgreich. Der schwedische Singer-Songwriter José González kommt mit seiner Band Junip (22. August). Auch TV-Komiker Klaas Heufer-Umlauf macht mit seinem Projekt Gloria in Kassel Station (25. Juli).

Jazz-Fans können sich unter anderem auf Michael Wollny (16. Juli) und Trombone Shorty (22. Juli) freuen. „Unser Programm ist jung, aber wir vergraulen auch nicht unser altes Publikum“, sagt Organisator Lutz Engelhardt. Mit den Wüsten-Rockern Calexico (27. Juli) und den 17 Hippies (24. August) kommen darum auch wieder zwei Kulturzelt-Legenden. (mal)

www.kulturzelt-kassel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.