Neue CD „leiseStärke“:

Rolf Zuckowski singt jetzt für Erwachsene

Singt auch für Erwachsene: Rolf Zuckowski. Foto: picture-alliance

Eine Kindheit ohne ihn war nur eine halbe. Ein Kinderzimmer ohne seine Lieder ein sehr stilles. Mit „Lieder, die wie Brücken sind“ oder der „Weihnachtsbäckerei“ gehörte Rolf Zuckowski genauso zum Kleinsein und Größerwerden ganzer Generationen wie das Sandmännchen.

Doch immer wieder – fast unbemerkt – brach der Hamburger Musiker aus dem Kinderzimmer aus. So wie jetzt. Da steht der fast 65-Jährige mit seiner Gitarre in einem ziemlich hippen Hamburger Plattenladen zwischen Rap- und Rock-Platten, Fischerhemden und gelbem Ölzeug und präsentiert mit einer handfesten Band Lieder seiner neuen CD „leiseStärke“ – ein Erwachsenenalbum, wie er selber sagt. Sein inzwischen achtes. Und ja, Zuckowskis Haare sind grau geworden, doch noch immer blitzen da diese neugierig kindlichen Augen hervor, die ahnen lassen, dass da einer noch lange nicht in Rente will.

„… Und wovon ich noch singen wollte“ lautet denn auch der Untertitel des Albums. In der Tat zieht der Hamburger in den zwölf Titeln so etwas wie eine Bilanz. Das Lied für seine Gitarre Tweety von 1982 heißt jetzt umgetextet „In all den Jahren“ und erzählt, wie Kinder mit seiner Musik erwachsen geworden sind. Er singt im Titelstück über seine Frau, er singt über seinen Fluss, die Elbe, aber auch über endgültige Abschiede. Die Themen verraten es: Es ist wirklich ein Erwachsenen-Album.

Doch Zuckowski erliegt nicht der Versuchung, für seine erwachsenen Hörer in die Rolle des harten Rockers zu schlüpfen – Zuckowskis Handschrift bleibt klar erkennbar. Deshalb darf man vom Hamburger keine musikalische Revolution erwarten, auch wenn die Titel durchaus auch mal swingend daherkommen. Der Hamburger bleibt eher der leise, aber auch liebevolle Beobachter. Der Mann kann nicht aus seiner Haut, oder wie er selbst sagt: „Ich singe, was ich bin, und ich bin, was ich singe.“ Deshalb ist es ein bisschen so, als komme ein alter Freund zu Besuch, der viel zu erzählen hat. Als kleiner Bonus kommt doch der Animateur durch. Zu allen Liedern gibt es auf der CD die Instrumentalversionen: „Zum zu Hause Mitsingen“, sagt Zuckowski und lächelt.

Rolf Zuckowski: „leiseStärke“ (Musik für Dich). Wertung: !!!::

Von Sven Kamin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.