Wehner und der kleine Bär

Spaß im Piazza Vellmar: Comedian Hennes Bender rockte die Bühne

+
Sorgte für Lachtränen: Hennes Bender, TV-bekannter Comedian trat im Piazza auf.

Vellmar. Der TV-bekannte Comedian Hennes Bender rockte am Donnerstag, 11. Januar, die Kleinkunstbühne Piazza in Vellmar.

Vor über einem Monat musste Bender seinen Auftritt in der Kleinkunstbühne Piazza absagen. Am Donnerstag, 11. Januar, war es dann so weit: Von seinem hartnäckigen Husten fast genesen, holte der Bochumer sein Programm „Luft nach oben“ in Vellmar vor vollem Haus nach.

„Da sitzt tatsächlich einer mit einem Herbert-Wehner-T-Shirt in der ersten Reihe“, ruft er gleich zu Beginn mit hoher Stimme und macht den 1990 verstorbenen Politiker aus dem Stegreif nach.

„Mein Publikum ist mit mir älter geworden“, erklärt er und kündigt bereits nach 45 Minuten eine Pause an. Dann sollen weitere 45 Minuten folgen. „Viele denken, das ist kurz, aber ich bin ja auch schneller.“

Blitzschnell ist auch die Botschaft des Abends verkündet: „Es geht um einen adipösen kleinen Komiker, der seine Miete bezahlen muss.“ Sehr wichtig sei ihm, dass Leute zusammenkommen und Spaß haben. „Das dürfen wir nicht aufgeben“, mahnt er.

„Ich werde bald 50 und bin seit 20 Jahren verheiratet, was 780 Hundejahren im Showgeschäft entspricht“, berichtet der Comedian und Kabarettist. Sein körperliches Geheimrezept seien seine Haare und sein Arsch, verrät er. Bei missglückten Einsätzen im Haushalt setzt er auf Irritation: „Ich bin ein kleiner Bär“, sagt Hennes Bender dann.

Nachdem er einem Kreislaufkollaps erlitt, stellte er sich den Sanitätern als Brad Pitt vor. Er hat inzwischen sein Tempo reduziert und macht Dinge, die er schon immer tun wollte. So spielte er einen Müllmann in einem Beitrag für das „Sandmännchen“ und übersetzte kürzlich bereits den vierten Asterix-Band in die Ruhrpottsprache.

Den Queen-Klassiker „Bohemian Rhapsody“ sang Bender als Zugabe in witziger deutscher Übersetzung mit beachtlichem Stimmumfang. Das Publikum, das ihm den ganzen Abend an den Lippen hing und zwischendurch immer wieder juchzte, tobte und lachte schließlich Tränen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.