2:29 Minuten Gänsehaut

Die Saga endet: Was der Trailer des neuen "Star Wars"-Films verrät

Daisy Ridley in "Star Wars - The Rise of Skywalker"
+
Daisy Ridley in "Star Wars - The Rise of Skywalker"

Fans fiebern: "Der Aufstieg Skywalkers" ist Teil IX der "Star Wars"-Saga und kommt am 18. Dezember ins Kino - Der Trailer bietet 2:29 Minuten Gänsehaut.

Das Feuer der Vorfreude wird neu entfacht und es leuchtet in den Farben der Lichtschwerter von Rey (Daisy Ridley) und Kylo Ren (Adam Driver). Gestern hat Disney den Trailer zum letzten Teil der „Star Wars“-Saga veröffentlicht. „Der Aufstieg Skywalkers“ startet am 18. Dezember in den Kinos, der Vorverkauf hat gestern begonnen. Es handelt sich um Film Nummer neun der auf drei Trilogien angelegten Saga, die damit seit 42 Jahren läuft.

Was lässt sich aus den 2:29 Minuten herauslesen? Wie immer analysieren Fans jeden Bildpixel und versuchen, Hinweise auf die Handlung oder eine Erklärung für den Filmtitel zu finden. Das ist jedoch kaum möglich. Wüste, Meer, Wald: verschiedene Welten kommen vor, Schlachtengetümmel, Kämpfe und nachdenkliche Sekunden, in denen Tränen fließen. So weit, so vorhersehbar.

Deutlich wird etwas anderes: Regisseur J. J. Abrams, der auch den hochgelobten Neustart der Saga in Episode VII verantwortet, setzt auf viel Nostalgie und große Gefühle. Bereits bei „Das Erwachen der Macht“ bewies Adams sein untrügliches Gespür dafür, was Fans an dieser erfolgreichsten Filmproduktion in der Geschichte des Bewegtbilds lieben. 

Star Wars Episode XI: „Die Sage endet. Die Geschichte lebt für immer.“

Zum Beispiel, dass stets der Look der klassischen Filme der alten Trilogie entscheidend war, dass Sternenkreuzer gebraucht aussehen, eine Kneipe in ferner Galaxie so, als ob da tatsächlich seit Generationen gezecht wird. Und dass nicht poliertes High-Tech-Design dominiert. Hier geht es vielmehr um Emotionalität und Wärme. Das machte und macht einen wesentlichen Teil des Charmes der Reihe aus, die keineswegs in erster Linie ein Science-Fiction-Spektakel ist. Episode VII unter Rian Johnson kam bei vielen nicht ganz so gut an, nun ist wieder Abrams am Ruder.

C3PO (Anthony Daniels), Finn (John Boyega) and Poe Dameron (Oscar Isaac) in "Star Wars - The Rise of Skywalker".

Die Piloten Finn (John Boyega) und Poe (Oscar Isaac) ziehen in die finale Schlacht, in einer Sequenz sind alle Rebellen an Bord des ikonischen Raumschiffs Millennium Falke. Es sieht so aus, als gäbe es einen neuen Erzbösewicht nachdem der fiese Snoke in Episode VIII getötet wurde. Auch die verstorbene Carrie Fisher ist als Leia zu sehen – dank Tricktechnik. Jedi-Kriegerin Rey und ihr Gegenspieler Kylo Ren werden in Position gebracht. Schließlich heißt es in Zwischentiteln: „Die Sage endet. Die Geschichte lebt für immer.“

Droide C-3PO nimmt für die perfekt nostalgische Abschiedsstimmung die Perspektive der Fans ein, wenn er auf die Frage, was er gerade macht, antwortet: „Ich werfe einen letzten Blick, Sir. Auf meine Freunde.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.