Starke Stimmen im Salzmann-Konzert

Paulina Eisenberg

Kassel: Paulina Eisenberg und Noriega Mind überzeugten im Panoptikum

Es war die Nacht der starken Stimmen im Panoptikum. Das Doppelkonzert, zu dem die Kulturfabrik Salzmann eingeladen hatte, erfüllte das Kellergewölbe mit unverwechselbar gutem Sound. Die regionale Szene stellte wieder einmal unter Beweis, dass sie viele Talente zu bieten hat.

Die 19-jährige Paulina Eisenberg bewegte sich mit Gitarre und Band souverän auf der Bühne. Mit kraftvoller und klarer Stimme sang sie Eigenkompositionen und Coversongs, etwa „Valerie“ von Amy Winehouse. Sie kann dem Vergleich mit dem verstorbenen Weltstar standhalten. „Ich finde die Wohnzimmeratmosphäre hier richtig gut, da muss ich kein Blatt vor den Mund nehmen“, sagte sie, widmete zwei Songs ihren Eltern und brachte viel Persönlichkeit in das Konzert.

Auffallend war das harmonische Zusammenspiel mit ihren Bandmitgliedern Markus Thiel (Keyboard), Gerrit Reusch (Bass) und Bruder Lennart Eisenberg (Schlagzeug). Als Special-Guest holte sie Danny Van Dromme zu sich auf die Bühne. Die Stimmen verschmolzen und sorgten für großen Hörgenuss. Ihr Sound bewegte sich zwischen Reggae und Soul, ganz im Stil von Selah Sue, die Paulina Eisenberg als ihr Vorbild bezeichnete.

So bestens eingestimmt ging es mit der nächsten Power-Stimme weiter. Die Band Noriega Mind (Simon Kniffert, Ben Schnieber und Daniel Zajonz) um Frontmann Julio Noriega schlug mit ihrem Folk-Rock lautere Töne an. Die rauchige Stimme des in Kassel lebenden peruanischen Singer-Songwriters hatte ihre eigene Magie. Hinter dem rockigen Sound war immer die Emotion spür- und hörbar. Markant war das kunstvolle Zusammenspiel der Gitarren. Selbstgeschriebene Songs wie „Warehouse“ und „Behave“ kamen beim Publikum gut an. Es dauerte nicht lange und es wurde getanzt. Foto: J. Hein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.