Der Fotograf Rafael Marius Jarecki stellt in der Galerie & Fotostudio Dahlmeier Arbeiten unter dem Titel „abseits“ aus

Streiflichter auf die Gegenstände des Alltags

Ungewöhnlicher Blick auf Gewöhnliches: Fotograf Rafael Marius Jarecki. Foto: Ammermüller

Kassel. Der Blick aus dem Fenster auf den gedeckten Frühstückstisch, die Vase auf der Fensterbank oder die Bettdecke der vergangenen Nacht. Alltagsgegenstände, die oft banal erscheinen, gehören zu unserem Leben, geben ihm Halt und Struktur. Der Fotograf Rafael Marius Jarecki hat diesen alltäglichen Blick auf die Dinge eingefangen und mithilfe der Lichtmalerei wiedergegeben.

In seiner Ausstellung „abseits“ in der Galerie & Fotostudio Dahlmeier präsentiert der gebürtige polnische Künstler Werke, bei denen der Blick des Fotografen alltäglichen Dingen zu einer neuen Bedeutungsebene verhilft, ihre Schönheit und Originalität herausstellt.

„Ich habe meine Motive nicht lange suchen müssen“, sagt Jarecki, „ich fand sie direkt neben mir, im nächsten Zimmer, in der Küche - im alltäglichen Leben.“ Der Künstler hält den Blick des Betrachters fest, friert ihn quasi ein und schafft so einen Gegenpol zu der Schnelllebigkeit des Alltags, „ein Symbol für die Unvergänglichkeit, die unserem Alltag ja auch innewohnt“.

Hinzu kommt das Mittel der Reflexion. Sei es durch eine Fensterscheibe oder der Spiegelung in den Gegenständen selbst. Auf diese Weise erzeugt Jarecki zwei Bild- und Realitätsebenen. Zum einen den Bildvordergrund mit unterschiedlicher Transparenz, die durch Regentropfen auf der Fensterscheibe, Vereisungen oder Kondensat gekennzeichnet ist. Und zum anderen den Hintergrund mit dem eigentlichen Motiv. Dieses ist teilweise nur schemenhaft wahrnehmbar und wird auf ein Gedankenspiel minimiert. Darin liegt das Besondere der Fotografien Jareckis, die zum Weiterdenken einladen und neue Perspektiven öffnen.

Galerie & Fotostudio Dahlmeier, Friedrich-Ebert-Straße 87. Bis 30. September. Di bis Do, 14-17 Uhr und nach Vereinbarung: Tel. 0561 / 50 62 80 71.

Von Kirsten Ammermüller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.