Supertalent Jean-Michael Aweh: Mit Halbmond geht die Sonne auf

+
Debüt mit Ohrwurm Circus: Luka Basic (von links), Jean-Michael Aweh, Giusi Carciola und Harald Dörr.

Vor vier Jahren wurde Jean-Michel Aweh als Sieger der RTL-Show "Das Supertalent" bekannt. Nun fängt der Kasseler Sänger und Pianist mit Ohrwurm Circus vielversprechend neu an.

Bislang weiß Jean-Michel Aweh noch nicht, wie es sich anfühlt, seine eigene CD zu kaufen. Der Kasseler Sänger und Pianist, der 2012 als Sieger der RTL-Castingshow „Das Supertalent“ bekannt wurde, hat sie weder bei Saturn noch bei Media-Markt bekommen. „Sie war immer ausverkauft“, sagt der 24-Jährige.

Das ist kein schlechtes Zeichen für sein neues Projekt Ohrwurm Circus, das Aweh mit den Kasseler Produzenten Harald Dörr (24) und Luka Basic (21) gestartet hat. Die zwölf Songs klingen ganz anders als die Piano-Balladen, mit denen der Nordhesse vor vier Jahren für Aufsehen sorgte. Ohrwurm Circus verpacken Awehs melancholische Stimme in tanzbare Deephouse-Beats und eingängige Synthie-Melodien.

Das ist eine interessante Mischung, für die es noch keine Schublade gibt. Aweh nennt den Stil mit einem Augenzwinkern „Electro-Singer-Songwriter-Jean-Michel-House-Pop“. Das funktioniert oft gut wie bei der Vorab-Single „Aus meinem Kopf“ und dem psychedelischen Track „Bewusst sein“, in dem es heißt: „Du erweiterst mein Bewusstsein.“

Ohrwurm Circus erweitern den Aweh-Kosmos auch um einen Kinderchor, in dem ein Dutzend Jungen und Mädchen der Luisenschule zu hören sind. Als Gastsängerin ist die 21-jährige Kasselerin Giusi Carciola dabei, die ebenfalls Casting-Erfahrung hat - 2008 nahm sie am Kika-Wettbewerb „Beste Stimme“ teil.

„Ihre Stimme hat mich sofort umgehauen. Sie singt meine Texte besser als ich selbst“, sagt Aweh, für den mit „Halbmond“ wieder die Sonne scheinen soll. Vom Ruhm, den er mit seinem 100 000 Euro schweren „Supertalent“-Triumph erreicht hatte, ist nicht viel übrig geblieben. Sein Debütalbum „Raus aus dem Nebel“ kletterte 2013 bis auf Rang 11 der Charts. Danach sagte er seine Deutschland-Tour ab und wagte den Neustart in der Heimat.

Heute sagt er: „Ich will gar kein Superstar werden, sondern nur schöne Musik machen und davon leben können.“ Das klappt mal besser, mal schlechter. Als Pianist tritt er regelmäßig in der Königs-Galerie auf, demnächst will er eine Ausbildung beginnen.

Vorher wird er aber noch sein Album kaufen. Er will ein Video davon machen und auf die Facebook-Seite stellen. Jeder soll sehen können, wie sich das anfühlt, sein eigenes Album in den Händen zu halten.

Ohrwurm Circus: Halbmond (Trust No One Records/Universal). Wertung: drei von fünf Sternen

Zur Person Jean-Michel Aweh

Alter: 24

Aufgewachsen: in Kassel und Niestetal

Ausbildung: Hauptschulabschluss

Musikalische Karriere: Aweh, dessen Vater ein Musikgeschäft in Kassel hatte, begann mit acht, Mundharmonika zu spielen. Als 16-Jähriger lernte er Klavier. Mit 19 hatte er seinen ersten Auftritt (mit dem Blues-Musiker Stolle). 2012 gewann er die RTL-Castingshow „Das Supertalent“.

Größter Hit: „Raus aus dem Nebel“

Privates: lebt in Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.