Fröhliches Kult-Konzert von Groove Juice im Kulturzentrum Schlachthof

Swingende Weihnacht

Ließen es krachen: Heiko Eulen (Bass, von links), Jens Grossmann (Klavier), Urban Beyer (Trompete), dahinter Peter Altwasser (Posaune), Jürgen Grauer (Schlagzeug) und Michael Koch (Klarinette und Tenorsaxofon) sind Groove Juice. Foto: Socher

KASSEl. Wenn der Weihnachtsbaum zum Tanzen aufgefordert wird und Allround-Musiker Urban Beyer nacheinander im Stil von Bing Crosby, Elvis, Louis Armstrong, Howard Carpendale und Rudi Carrell das Lied „White Christmas“ anstimmt, dann sind im Kulturzentrum Schlachthof, wie alle Jahre, Groove Juice am Werk. Seit zehn Jahren bescheren die fröhlichen Swing-Weihnachtsmänner zur Festzeit das Publikum mit Liedern aus der Harlem-Weihnachtstradition der 30er und 40er.

Von „Winter Wonderland“ über „Jingle Bells“ bis „Maria durch ein Dornwald ging“, Letztgenanntes zu kubanischen Rhythmen und mit schrägem Blockflöteneinsatz – Urban Beyer (Gesang/Trompete), Michael Koch (Saxofon), Peter Altwasser (Posaune), Jens Grossmann (Klavier), Heiko Eulen (Bass) und Jürgen Grauer (Schlagzeug) verstehen sich prächtig darauf, für wahrhaft fröhliche Weihnachten zu sorgen. Ein jeder glänzte im proppenvollen Schlachthof mit ausgedehnten Soli, ausgezeichneten musikalischen Fähigkeiten und Strahlemann Beyer wie gewohnt mit viel Spaßvogel-Charme.

Aber nicht nur mitreißend gute Stimmung war angesagt, sondern auch besinnlich zärtliche. Und zwar immer dann, wenn die Sängerin Nicole Jukic die Bühne betrat und mit ihrer kräftigen Samt-Soul-Stimme mit Liedern wie „Oh holy night“ für festliche Gänsehaut-Atmosphäre sorgte.

Auch heute, 20 Uhr, das Konzert ist ausverkauft.

Von Steve Kuberczyk-Stein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.