Täglich wählt das Murmeltier: Das 50. Kinder- und Jugendfilmfest

+
Ganz schön laut: Anne (Maria Tandero Berglyd) in dem norwegischen Film „Anne liebt Philipp“.

Kassel. Die Murmeln sind für das Kasseler Kinder- und Jugendfilmfest so wichtig wie freie Wahlen in einer Demokratie. Seit der Premiere 1986 stimmen die jungen Zuschauer mit den Kugeln über die Filme ab.

Am Ausgang des Filmladens stehen vier Töpfchen - von „supergut“ bis „schlecht“.

Ellen Herold-Witzel

„Die Möglichkeit, Filme zu bewerten, ist wichtig für Kinder“, sagt Ellen Herold-Witzel (52), die die Reihe mit ihrem Mann Henry Witzel seit 25 Jahren betreut. Würden die Mädchen und Jungen über das Festival abstimmen, kämen wohl alle Murmeln in das Super-Schälchen. Die Reihe bringt Streifen ins Kino, die man sonst nicht sehen kann - ab Montag zum 50. Mal.

„Wir verstehen uns als Plattform“, sagt Witzel (59). Als er 1986 anfing, gab es fast ausschließlich osteuropäische Produktionen sowie Märchen- und Literaturverfilmungen. Mittlerweile hat sich die Förderung von Kinderfilmen hier zu Lande verbessert, was man auch im Jubiläumsprogramm sehen kann, das mit den städtischen Jugend- und Kulturämtern zusammengestellt wurde.

In der ersten Woche gibt es Höhepunkte aus dem letzten Vierteljahrhundert, darunter mit „Zirri - Das Wolkenschaf“, „Hans im Glück“ und „Das Schulgespenst“ drei Streifen des 80 Jahre alten Defa-Regisseurs Rolf Losansky. Die zweite Hälfte widmet sich aktuellen Filmen, die die Macher unter anderem auf der Berlinale entdeckt haben - so die viel gelobte norwegische Produktion „Anne liebt Philipp“.

Lob von Herold-Witzel gibt es vor allem, wenn ein Film „Mut zur Ruhe“ hat und Geschichten zu Ende erzählt. Niemand weiß das besser als Benjamin Ulrich: Der Filmladen-Mitarbeiter ist so alt wie das Festival und hatte als Kind eine Dauerkarte, um seine Lieblingsfilme mehrmals zu sehen.´

Von Matthias Lohr

Alle Filme im Überblick

18. April, 9.30 Uhr: Pünktchen und Anton (ab 6)

11.30 Uhr: Paulas Geheimnis (ab 8)

14 Uhr: Wer küsst schon einen Leguan (ab 8)

16.30 Uhr: Ronja Räubertochter (ab 8)

19. April, 9.30 Uhr: Die dumme Augustine (ab 5)

11.30 Uhr: Kletter Ida (ab 8)

14 Uhr: Hans im Glück (ab 6)

16.30 Uhr Das Schulgespenst (ab 8)

20. April, 9.30 Uhr: Zirri - Das Wolkenschaf (ab 5)

11.30 Uhr: Hans im Glück (ab 6)

14 Uhr: Das Schulgespenst (ab 8)

16.30 Uhr: Wer küsst schon einen Leguan (ab 8)

21. April, 9.30 Uhr: Tzatsiki und erste Küsse (ab 6)

11.30 Uhr: Ronja Räubertochter (ab 8)

14 Uhr: Der Fakir (ab 8)

16.30 Uhr: Nenn mich einfach Axel (ab 8)

22. April, 11 Uhr: Halbzeit - Jubiläumsempfang

14.30 Uhr: Der Fakir (ab 8)

16.30 Uhr: Paulas Geheimnis (ab 8)

23. April, 14.30 Uhr: Tzatsiki und erste Küsse (ab 6)

16.30 Uhr: Kletter Ida (ab 8)

24. April, 14.30 Uhr: Ronja Räubertochter (ab 8)

16.30 Uhr: Wer küsst schon einen Leguan (ab 8)

25. April, 14.30 Uhr: Die dumme Augustine (ab 5)

16.30 Uhr: Nenn mich einfach Axel (ab 8)

26. April, 9.30 Uhr: Ein Pferd für Klara (ab 7)

11.30 Uhr: Der Himmel hat 4 Ecken (ab 9)

14.00 Uhr: Anne liebt Philipp (ab 8)

16.30 Uhr: 7 oder warum ich auf der Welt bin (ab 8)

27. April, 9.30 Uhr: Magic Silver (ab 6)

11.30 Uhr: 7 oder warum ich auf der Welt bin

14 Uhr: Der stärkste Mann von Holland (ab 8)

16.30 Uhr: Ein Pferd für Klara (ab 7)

28. April, 9.30 Uhr: Magic Silver (ab 6)

11.30 Uhr: Der stärkste Mann von Holland (ab 8)

14 Uhr: Der Himmel hat 4 Ecken (ab 9)

16.30 Uhr: Wintertochter (ab 8)

29. April, 9.30 Uhr: Wintertochter (ab 8)

11.30 Uhr: Anne liebt Philipp (ab 8)

14 Uhr: Ein Pferd für Klara (ab 7)

16.30 Uhr: Der Himmel hat 4 Ecken (ab 9)

Filmladen, Goethestr. 31. Karten: 0561/70764-22.,

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.