Tango, Trommeln und Folklore: ie argentinische Tanzshow „Vida“ in Kassel

Argentinische Tanzshow „Vida“: Die Tangostars Nicole Nau und Luis Pereyra (von links) zogen im Blauen Saal alle Register ihres Könnens. Foto: Zgoll

Kassel. Zu den gängigen Klischees über die Musik Argentiniens gehört die Annahme, dass dort der Tango eine Art Nationaltanz sei.

Mit dieser Vorstellung räumte die Tanzkompanie rund um die deutsche Tänzerin Nicole Nau und ihren argentinischen Ehemann Luis Pereyra gründlich auf.

„Vida (Leben) - the Great Dance of Argentina“ begeisterte am Mittwoch das Publikum im voll besetzten Blauen Saal der Stadthalle. In einer zweieinhalbstündigen spektakulären Show präsentierten die Tänzer und Musiker ein Kaleidoskop der argentinischen Kultur, akribisch choreografiert und mitreißend getanzt, gespielt, getrommelt.

Im ersten Teil nahm der Tango viel Raum ein, mit allen Klischees: Elegante, reizvoll geschnittene Kleider der Damen, blank geputzte Schuhe der Herren, schmachtende Blicke und laszive Posen zu Tangomusik, die teils live hinter schwarzen Vorhängen mit Bandoneon, Gitarre und Gesang gespielt wurde. Tänzerisch war der Tango auf das Bühnenspektakel abgestimmt. In einem typischen Tangosalon haben umeinanderwirbelnde Paare und akrobatische Figuren nicht ihren Platz.

Die drei Tanzpaare agierten im Laufe des Abends gleichermaßen als Musiker. Mit Cajon, Handtrommeln und Bombo, einer argentinischen Holztrommel, gaben sie den Rhythmus zu Zambas und Chacareras vor, die typisch für Argentinien sind, wenn sie nicht dazu tanzten.

Die Zuschauer erlebten die Vielfalt und Lebenslust der argentinischen Folklore - stets temporeich und dynamisch dargeboten und unterstrichen durch den scheinbar unerschöpflichen Fundus fantasievoller Kostüme.

Einer der Höhepunkte: der Tanz Luis Pereyras mit Boleadores, einer Art Lasso mit Holzkugeln, als Perkussionsinstrument. Tosender Beifall und Standing Ovations für einen außergewöhnlichen Abend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.