Tanz ins Glück: Komödie mit TV-Stars in Baunatal

+
Nach dem Auftritt in Baunatal: Tanja Schumann (vorn, jeweils von links), Dagmar Hessenland und Claudia van Veen sowie Martin Zuhr, Hans Richter und Bernd E. Jäger van Boxen.

Baunatal. „Bitte schreiben Sie eine gute Kritik“, gibt ein freundlicher Sitznachbar auf den Weg. Ein Lob, das ich beim Fototermin im Anschluss gern weitergebe. Tanja Schumann, bekannt aus dem Comedy-Format „RTL Samstag Nacht“, gibt das Kompliment zurück: „Über den Auftrittsapplaus haben wir uns besonders gefreut.“

Sämtliche Schauspieler, die in der Komödie „Nie wieder arbeiten“ in der Stadthalle Baunatal vor 450 Gästen unter der Regie von Christian Diederichs (Komödie Düsseldorf) auftraten, sind fernsehbekannt, ob Martin Zuhr („T.V. Kaiser“), Bernd E. Jäger van Boxen („Die Wache“) oder Dagmar Hessenland („Lindenstraße“). Musicaldarstellerin und Moderatorin Claudia van Veen (geborene Brand) hat ein süßes Geheimnis, das sich nicht mehr verbergen lässt: Sie ist im achten Monat schwanger.

„Unser Agreement ist: Im Stück ist sie nicht schwanger“, erläutert Grandseigneur Hans Richter gleich zu Beginn. Nina (Schumann) und Nicole (van Veen) sind mit ihrer Tanzschule erfolgreich, ihre Ehen mit Tom (Zuhr) und Werner ( Jäger van Boxen) sind jedoch so gut wie am Ende. Als sich der Polizeiobermeister und der Lehrer - gestresst von feindlichen Autofahrern und fiesen Schulkindern - auch noch frühpensionieren lassen, nimmt das Unglück seinen Lauf. Beide verkommen zu Couch-Potatoes und werden von ihren Frauen abserviert. Wäre da nicht Tante Flora (Hessenland), die zu ihrer Tochter nach Florida reist und den Nichtsnutzen mit ihrer Theaterkasse zu einer neuen und später heiß geliebten Beschäftigung verhilft. Nach ihrer Rückkehr vor lauter Sehnsucht nach ihrem Stammkunden Nr. 4811, Herrn Schulz (Hans Richter), bildet sie die beiden kurzerhand ebenfalls zu Tanzlehrern aus. Witzige Dialoge, mitreißende Gesangs- und Tanzeinlagen und nicht enden wollender Applaus. Ein wunderbarer Abend - wie mein Sitznachbar bereits sagte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.