Tanz im Regen: N.O.H.A. beim Frühlingsfest des Schlachthofs

Mix aus Pop, Drum’n’Bass und TripHop: Die Sängerinnen Carmen Guibá-Brown (links) und Hanka Rihova von der Band N.O.H.A. Insgesamt kamen 5000 Besucher zum Frühlingsfest. Foto: Zgoll

Kassel. Die Regenschirme wippen im Takt der Musik. In Mäntel und Jacken gehüllte Menschen tanzen und hüpfen dabei über die Pfützen, die sich vor der Bühne nahe des Kulturzentrums Schlachthof angesammelt haben. Unter einem großen Kastanienbaum suchen einige Schutz vor der Witterung.

Mit einer Feier des Frühlings hatte das Frühlingsfest des Kulturzentrums Schlachthof am Samstagabend wenig zu tun. Dennoch waren trotz strömenden Regens rund 400 Menschen zum Auftritt der Band N.O.H.A. (Noise of Human Art) gekommen. Insgesamt zählten die Veranstalter an beiden Tagen 5000 Besucher. Das Fest, mit dem das Kulturzentrum seit 1979 die Nordstadt belebt und seine Arbeit vorstellt, bleibt also selbst bei schlechtem Wetter ein multikultureller Teffpunkt.

Die Band N.O.A.H aus Prag, New York und Lissabon gab ihr Bestes, um der durchgefrorenen Menge einzuheizen, und diese ließ sich trotz des Champions-League-Finales von den Rhythmen anstecken. Der Musikmix aus TripHop, Drum’n’Bass sowie Jazz- und Pop-Elementen überzeugte; Rapper Chevy sowie die Sängerinnen Carmen Guibá-Brown und Hanka Rihova präsentierten den ganz eigenen Stil der Band, der durch esoterisch anmutende Tanzeinlagen von Hanka Rihova untermalt wurde.

Wer der Kälte und Nässe kurzzeitig entkommen wollte, konnte sich in die warmen Räume im Schlachthof zurückziehen und dort einen Blick auf das Fußballspiel erhaschen, das auf einer Leinwand übertragen wurde. Zudem gab es viele Stände, an denen tunesische, eritreische, türkische und spanische Speisen angeboten wurden. Nach etwas Couscous mit Gemüse, heißem Tee oder einem Glas Raki konnte dem Wetter wieder getrotzt werden.

Von Yvonne Albrecht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.