Theatergruppe stellt Gretchens Frage neu

Kassel. Die pädagogische Abteilung des Kasseler Staatstheaters hat in dieser Saison ein Experiment gestartet: Raphaela Kurz gründete einen Theaterclub für Erwachsene - also für eine Zielgruppe, die bisher nicht angesprochen worden ist - zu alt für Kinder- und Jugendclubs, zu jung für die Senioren der „S-Klasse“.

Eine Saison lang hat nun also die „A-Klasse“ miteinander gearbeitet, am Freitag werden die Ergebnisse im tif-Fo-yer als „Werkschau“ vorgestellt. Die Veranstaltung soll eine gemeinsame Forschungsreise sein, so Kurz. Elf Spieler haben Figuren entwickelt und ausprobiert, wie die Interaktion mit dem Publikum am besten wirkt. Alles zur Gretchenfigur aus dem „Faust“ und zu Gretchens Frage „Wie hältst du’s mit der Religion?“.

In der kommenden Saison führt Raphaela Kurz die Altersgruppen zusammen: Sie plant einen Generationen-Club von 16 bis 80. Dafür kann man sich ab 15. August anmelden unter 0561-1094-400. (fra)

tif-Foyer, Freitag, 20.15 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.