Staatstheater

Thomas Bockelmann bleibt bis 2020 Theaterintendant in Kassel

+
Thomas Bockelmann

Kassel. Der Intendant des Kasseler Staatstheaters, Thomas Bockelmann, bleibt länger in Kassel. Sein zunächst bis 2015 befristeter Vertrag wird bis August 2020 verlängert.

Das haben die Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Eva Kühne-Hörmann, und Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen heute mitgeteilt.

Sie vertreten die Träger des Staatstheaters, das Land Hessen und die Stadt Kassel.

Es sei ihm gelungen, das Theater als wichtiges kulturelles und gesellschaftliches Zentrum der Stadt zu etablieren, mehr als 10.000 Abonnenten seien dafür ein Beleg, so die Ministerin. Der Oberbürgermeister betonte, Bockelmann gehe neue Wege in der Theaterarbeit, etwa im Kinder- und Jugendtheater.

Der 57-jährige Thomas Bockelmann ist seit 2004 in Kassel, er ist verheiratet und hat eine Tochter. Schlagersänger Udo Jürgens ist sein Cousin. (fra)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.