Tipps für den Umzug: Komiker Ralf Schmitz in der Stadthalle Baunatal

+
In Aktion: Komiker Ralf Schmitz präsentierte in der Stadthalle Baunatal sein Programm „Aus dem Häuschen“.

Baunatal. Die eigene Wohnung hat Komiker Ralf Schmitz „längst gefunden“, trotzdem scheint ihn das Thema Umzug nicht loszulassen.

Seit 2014 thematisiert der 1,68 Meter große Wahlkölner die Erlebnisse zahlreicher Umzüge in seinem Bühnenprogramm „Aus dem Häuschen“, das er am Donnerstagabend in der gut gefüllten Stadthalle Baunatal präsentierte.

Die Bühnenkulisse gleicht einer Baustelle. Unter einem Baugerüst türmen sich Kartons, Mobilar und altes Gerümpel. „Hier verzweifelt der Bauherr Ralf Schmitz“, liest man. Das gewollte Chaos ist Bestandteil seines Improvisationstheaters. Und so schreitet Schmitz von Karton zu Karton und lässt das begeisterte Publikum an seinen Erinnerungen teilhaben. Auch die Zuschauer sind ein Teil der Show, das weiß man in Baunatal: Viele der Besucher sind angereist, um Schmitz zu erleben. Doch als der Komiker mit gehobenem Zeigefinger erklärt, dass er „die erste Reihe kennenlernen möchte“, duckt sich ein Großteil des Publikums weg.

Es hilft alles nichts: Wenig später holt er unter Applaus eine Dame namens Lisa auf die Bühne. Mit ihr stellt er eine Verkaufsszene in einem imaginären Blumenladen dar, weil es das Publikum so vorgegeben hat. Ausgelassen wird das folgende Rollenspiel gefeiert, in dem Schmitz Pflanzen für 30 Euro kauft. Die Dame zieht es zurück auf ihren Platz. Sie fühlt sich nicht wohl auf der Bühne, doch Schmitz will die Szene mit „anderen Gefühlslagen“ spielen. Nacheinander betritt Schmitz den „Blumenladen“ betrunken, wütend und sexuell erregt. Auch hier konnte das Publikum entscheiden.

Nach der Pause folgte eine ruhigere Phase, in der Schmitz über die Augenblicke nach dem Renovieren sprach. Lauter wurde es erst wieder, als der Komiker eine Zuschauerin auf der Bühne zu ihrem Hobby interviewte. Eine Tonaufnahme des Gesprächs übersetzte Schmitz für das Publikum in Gebärdensprache. Inklusive einer Zugabe tobte Schmitz gewohnt agil zwei Stunden lang auf und neben der Bühne. Die Besucher feierten ihn mit ausgelassenem Applaus.

Artikel zum Thema:

- Komiker Ralf Schmitz im Interview: „Das bin ich, nur in Potenz“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.