Serie ist Quotenerfolg für RTL

"Adam sucht Eva": Peinliche Penis-Parade im Paradies

Maurer und Model: Kushtrim und Teppichluder Janina Youssefian lernen sich auf der Insel der Versuchung besser kennen. Foto: RTL

Die FKK-Woche „Adam sucht Eva" mit Nackedei-Prominenten entpuppt sich als Quotenerfolg für RTL.

Nackte Tatsachen bescheren RTL derzeit jeden Abend aufs Neue gute Einschaltquoten. Dafür sorgt die Sendung „Adam sucht Eva - Promis im Paradies“. Es ist die dritte Staffel der Dating-Show, bei der die Kandidaten blankziehen.

Das Konzept

Manche Verabredung endet damit, dass man sich auszieht. Bei RTL beginnt sie damit: Die Adams und Evas, wie sich die Kandidaten auch selbst immer wieder nennen, stranden auf einer einsamen Insel in der Südsee (Französisch-Polynesien). Dort sollen sich Pärchen finden, die dann wiederum auf die „Insel der Liebe“ geschippert werden. Dort verbringen sie ungestört (abgesehen von den Kamerateams) Zeit miteinander.

Die Kandidaten

Einige von ihnen kennt man bereits aus RTL Formaten. Dschungelkönig Peer Kusmagk, Ex-DSDS-Kandidatin Sarah Joelle Jahnel, Model Janina Youssefian, die nach einer Blitz-Affaire mit Dieter Bohlen als „Teppichluder“ bekannt wurde. Auch der ehemalige Richter Gnadenlos Ronald Schill stößt dazu. Insgesamt sind 18 Singles dabei - sieben von ihnen sind prominent.

Die Gage

Peer Kusmagk soll laut Bild-Zeitung mit 50.000 Euro bei den Männern am meisten für die FKK-Woche kassieren. Ex-Queensberry-Sängerin Leo Bartsch ist demnach mit 80.000 Euro Top-Verdienerin.

Die Szenen

Die Kandidaten am Esstisch.

Im Bett.

Am Strand.

Im Wasser.

Beim spannen.

An der Feuerstelle.

Der aufregendste Moment

Schwere Entscheidung:

• Die Kandidaten lassen einen Drachen am Strand steigen.

• Janina erzählt von ihrer Zeit mit Dieter Bohlen. Der Sex-Moment mit ihm vor 16 Jahren (!), soll auf dem Zuschneidetisch und nicht auf einem Teppich stattgefunden haben. Aha!

Der peinlichste Moment

Maurer Kushtrim bekommt eine Erektion, als ihn Model Janina am Arm berührt. Ihr Kommentar: „Wenn ein Mann eine Erektion bekommt ohne Viagra, ist doch wunderbar.“ Sonst herrscht trotz Nacktheit Distanz.

Die Gespräche

Es wird gelästert, es gibt Sex-Gespräche, Kushtrim flirtet mit allen Frauen und das Teppichluder hat auch „nackt die Hosen an“, wie die Kommentatorin festhält. Kandidatin Leo plaudert essend davon, dass es unangenehm ist, beim ersten Date zu essen. Salatblätter könnten nämlich zwischen den Zähnen stecken bleiben. Nackt im Fernsehen zu sein findet sie aber okay.

Die Quote

Die Show startete hervorragenden mit 21,2 Prozent Marktanteil in ihren einwöchigen Marathon. Am Mittwoch verzeichnete sie noch gute 16,2 Prozent. 2,63 Millionen Zuschauer, davon 1,30 Millionen zwischen 14 und 49, kamen zusammen.

Das Fazit

Spannender, emotionaler und konfliktreicher als je zuvor soll es in der dritten Staffel zugehen. So hat es RTL angekündigt. Letztlich ist es eine peinliche Penis-Parade im Paradies, was nicht an der Nacktheit, sondern an den miesen Darstellern liegt. Dagegen erinnert das RTL-Format „Bauer sucht Frau“ an das Literarische Quartett. „Der Verlust von Scham ist das erste Zeichen des Schwachsinn.“ Diesem Zitat des Psychoanalytikers Sigmund Freud (1856-1939) ist nichts hinzuzufügen. 

• Nächster und letzter Sendetermin: Freitag, 22.45 Uhr, RTL.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.