Deal or no Deal

Älteste Quizshow-Kandidatin bei Sat.1

+
Wayne Carpendale moderiert bei Sat.1 die Quizshow "Deal or no Deal".

Berlin - Deutschlands bislang älteste Quizshow-Kandidatin ist zu Gast bei Wayne Carpendale und seiner Sat.1-Show „Deal or no Deal“. Mit 96 Jahren spielt sie um 250.000 Euro. 

Elisabeth Betcke aus Ströbeck im Harz (Sachsen-Anhalt) spielt in der am Mittwochabend (20.15 Uhr) ausgestrahlten Sendung um einen Koffer voller Geld. Der Maximalgewinn beträgt 250 000 Euro.

Die Sendung wurde bereits im Winter aufgezeichnet, da war Elisabeth Betcke noch 95. „Mit meinen 95 Jahren habe ich nicht mehr ewig zu leben“, sagt die ehemalige Pfarrerin, die neun Pflegekinder großgezogen hat, in der Show. „Ich habe so viele Schützlinge, die noch etwas brauchen. Was fehlt, ist noch das Geld für mein Sterben.“ Auf Carpendales Einwand, sie habe nichts mehr davon, sagt sie: „Doch, meine Leute haben etwas davon, indem sie mich beerdigen können.“

Einer der bislang ältesten deutschen Quizshow-Kandidaten ist Karl-Heinz Reher aus Aumühle bei Hamburg: Im Alter von 86 Jahren gewann er im Februar 2014 bei Günther Jauchs Show „Wer wird Millionär?“ auf RTL 125 000 Euro.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.