Verbrechen von 27 Jahren

Aktenzeichen XY (ZDF): Knochenfund im Wald – kann Cold Case endlich gelöst werden?

"Aktenzeichen XY" mit Rudi Cerne
+
In der neuen Folge Aktenzeichen XY geht es um einen seit 27 Jahren ungelösten Mordfall.

„Aktenzeichen XY“ (ZDF) - In der neuen Folge am 15. September beschäftigen sich Rudi Cerne und die Kripo Bonn mit einem Cold Case aus dem Jahr 1994.

Seit 27 Jahren steht die Kripo Bonn vor einem Rätsel. In einem Waldstück bei Beiert nahe Bonn werden die Knochen einer Leichen gefunden. Schnell ist klar, dass es sich um ein Verbrechen gehandelt haben muss. Der Fall kommt allerdings nicht weiter und die Identität des Toten ist unklar – bis jetzt. Denn im Jahr 2021 ergibt ein DNA-Test endlich ein Ergebnis. Was genau passiert ist, ist allerdings unklar und daher ein Fall für die ZDF-Show „Aktenzeichen XY“. Mithilfe der Zuschauer soll der Cold Case endlich gelöst werden.
Wie weit die Ermittlungen des „Aktenzeichen XY“-Falls bislang sind, erfahren Sie bei MANNHEIM24*.

In der neuen Folge „Aktenzeichen XY“ am Mittwoch (15. September) geht es zudem noch um schwer bewaffnete Raubüberfälle in Nordrhein-Westfalen, einen bewaffneten Überfall in Darmstadt und einen Bankräuber, der seit Jahrzehnten Filialen in mehreren Bundesländern ausraubt. *MANNHEIM24 ist ein Angbot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.