Actionserie bald im Lufthansa-Bordprogramm

„Alarm für Cobra 11“ hebt ab

+
Die vielen Autos von "Cobra 11" fliegen bald auch in der Luft in die Luft.

Berlin - Seit 17 Jahren kennt der Fernsehzuschauer die RTL-Actionserie „Alarm für Cobra 11“ - Jetzt fliegen die vielen Autos auch in der Luft in die Luft.

Ab September 2013 sind die Folgen mit den Autobahnpolizisten Semir Gerkan (Erdogan Atalay) und Ben Jäger (Tom Beck) auch im Bordprogramm der Deutschen Lufthansa auf mehreren interkontinentalen Strecken und in verschiedenen Sprachversionen zu sehen, teilte der Kölner Privatsender RTL am Montag mit.

Im Herbst ist im TV die letzte Staffel mit Schauspieler Tom Beck (35) zu sehen - er steigt aus, sein Nachfolger an der Seite Atalays wird Vinzenz Kiefer (34), der erstmals im Frühjahr 2014 auf dem Bildschirm präsent ist. Die Serie, von der mehr als 250 Folgen produziert wurden, ist bereits in 120 Länder verkauft worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.