„You Are Wanted“

Amazon Prime schickt Schweighöfer in die zweite Staffel

Berlin - Amazon Prime setzt weiterhin auf Matthias Schweighöfer. Kurz nach der Ausstrahlung der ersten sechs Folgen gibt Amazon Prime eine zweite Staffel von „You Are Wanted“ in Auftrag.

Matthias Schweighöfer darf sich auf eine Fortsetzung der Amazon-Prime-Serie „You Are Wanted“ einstellen. Der Streamingdienst hat bereits kurz nach dem Start der ersten sechs Folgen eine weitere Staffel der Thrillerserie in Auftrag gegeben, wie Amazon am Mittwoch in München mitteilte. Über den Umfang gab es keine Angaben. Der Grund sei der weltweit hohe Zuspruch am Startwochenende.

Weltweit meistgesehene Sendung von Amazon

„You Are Wanted“ habe in 70 Ländern zu den fünf meistgesehenen Sendungen von Amazon gehört, darunter Kanada, Mexiko, Brasilien, Frankreich, Italien und Spanien. In Deutschland habe die Produktion den stärksten Start einer Serie in der Amazon-Geschichte hingelegt, hieß es weiter. Auch die Bewertungen seien so gut wie nie. Konkrete Abrufzahlen nennt das Unternehmen nicht.

In einem Interview des Branchendienstes „Meedia“ hatte Schweighöfer auch auf Verrisse und harte Kritik von einigen Medien reagiert: „Viele Kritiker haben etwas gegen mich und sind nicht objektiv. Das finde ich verdammt schade. Besonders, wenn zig Leute so viel Herzblut in eine Serie investiert haben.“

In „You Are Wanted“ spielt der 36-jährige Schweighöfer einen verzweifelten Familienvater, dem Hacker seine Identität rauben. Schweighöfer ist nicht nur Hauptdarsteller, sondern auch Regisseur und mit der Firma Pantaleon auch Produzent der Serie.

Auch Netflix kündigt eine erste eigenen Serie aus Deutschland an.

dpa/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © Stephan Rabold/Amazon/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.