Firma von Vin Diesel ist involviert

An alle Fans der 80er: TV-Sender lässt neues „Miami Vice“ produzieren

+
Don Johnson („Miami Vice“) kommt mit Rose am 7.11.2007 in das Deutsche Theater zur Premiere des Musicals Miami Nights in München.

Gute Nachrichten für Fans der 80er-Jahre-Serie „Miami Vice“: Der US-Sender NBC will die Krimiserie neu auflegen. 

Die Nachricht verbreiteten zuerst die US-Branchenblätter „Variety“ und „Hollywood Reporter“. Schauspieler Vin Diesel (50) und „Fast and the Furious“-Autor Chris Morgan sind mit ihren Produktionsfirmen an Bord. Über die Besetzung der Hauptrollen wurde zunächst nichts bekannt.

In der Originalserie spielten Don Johnson und Philip Michael Thomas die Polizisten James „Sonny“ Crockett und Ricardo Tubbs, die mit lockeren Sprüchen im Miami auf Gangsterjagd gingen. Der ausführende Produzent war damals Michael Mann, der 2006 auch eine Spielfilmversion mit Colin Farrell und Jamie Foxx in den Hauptrollen ins Kino brachte.

Welche Schauspieler würden Sie sich in den Hauptrollen wünschen? Schreiben Sie es in die Kommentare. 

Das könnte Sie auch interessieren: 8 Netflix-Originalserien, die wir an einem Stück sehen wollen

Netflix übertrifft sich manchmal selbst. Der Streamingdienst hat TV-Serien entwickelt, die wir an einem Stück sehen wollen. So angefixt sind wir. Liebe User, starten Sie eine dieser 8 Serien nur an einem freien Wochenende.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.