Anne Will: Frauen sollten  einfach mal auf den Tisch hauen

+
Anne Will

Hamburg - ARD-Moderatorin Anne Will ermuntert Frauen dazu, sich streitbar zu zeigen. Sie sollten auch mal auf den Tisch hauen und sagen, was Sache ist.

Sie beklagt im Blatt “Zeit Campus“, dass sich nur “wenige Frauen mit einer dezidierten Meinung“ in politischen Talkshows positionierten und diese im aufgeladenen Streit auch durchhielten. Es müsste mehr geben, meinte Will, “die einfach mal auf den Tisch hauen und sagen, was Sache ist“. Gelegentlich unterscheide sich das in der Sendung Gesagte deutlich von der tatsächlichen Meinung ihrer Gesprächspartner: “Manchmal ist es das genaue Gegenteil. Es passiert, dass mir Gäste erklären: Das konnte ich in der Sendung nicht sagen, das ist nicht die Sprachregelung der Partei.“

Umfrage: Die natürlichsten Frauen der Welt

Umfrage: Die natürlichsten Frauen der Welt

Die Gäste ihrer Talkshow beobachtet Will sehr genau: “Ich erkenne, wenn sich jemand unwohl fühlt, und das könnte ein Indikator dafür sein, dass er nicht ganz die Wahrheit sagt. Wenn jemand zittert, wenn jemand schwitzt an bestimmten Stellen, wenn jemand im Sessel hin und her rutscht“. Bestimmte Politiker-Floskeln kann die Moderatorin nicht mehr hören - zum Beispiel: “Ich komme gerne auf Ihre Frage zurück, aber lassen Sie mich zunächst sagen...“ Will fügte hinzu: “Und dann kommt etwas ganz anderes - Alptraum!“ Neuerdings höre sie immer wieder die Floskel “nur noch ein Satz“, aber dann kämen 28 oder 400. “Und man fängt einen absurden Streit um die Anzahl von Sätzen an.“ Dennoch sei sie voller Respekt für Politiker: “Das sind hart arbeitende Leute, und ich möchte deren Verantwortung nicht tragen müssen.“

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.