C-Promis mit großem Auftritt

Rätselhaft: Was macht die Antilopen Gang bei der Tagesschau?

Sie rappen so ähnlich wie Bushido, sind aber lange nicht so bekannt wie er. Umso erstaunlicher, dass die drei Deutsch-Rapper der Antilopen Gang einen Auftritt bei der Tagesschau bekommen haben.

Sie sind jung, provokant aber von den Hip-Hop-Stars der Musikszene noch weit entfernt. Trotzdem schaffte es die Antilopen Gang in das renommierte Studio der Tagesschau. Also dorthin, wo in der Regel nur blitzgescheite und vor allem hochanständige Professoren oder Politiker im feinen Anzug und Krawatte ihren Auftritt bekommen. Viele Nachrichten-Kenner fragen sich: Wie kann das sein?

Gute Beziehungen zur Tagesschau-Redaktion?

In den sozialen Netzwerken wird viel spekuliert. Vielleicht haben Koljah, Panik Panzer und Danger Dan, so die Künstlernamen der drei Deutsch-Rapper, besonders gute Kontakte zur Tagesschau-Redaktion? Vielleicht arbeitet dort ein hohes Tier aus deren Verwandtschaftskreis? Auf der Internetseite Blogrebellen wurde die selbsternannte politische Band nun zum Interview gebeten.

Interview gibt Aufschluss

Die Antwort auf die brennende Frage, wie denn nun so eine freche Band wie die Antilopen-Gang zur Tagesschau kommt, gibt Koljah: „Die Tagesschau hat uns gefragt, ob wir vorbei kommen wollen, und wir haben zugesagt." So einfach? „Mit diesem Online-Format wollen die auch jüngere Leute erreichen und ihr altbackenes Image aufpolieren.

Nicht zur Hauptsende-Zeit

Dazu muss man wissen, dass die Jungs nicht zur Spitzensendezeit der ARD, also in der Tagesschau um 20.15 Uhr gezeigt wurden, sondern auf dem Dauer-Nachrichten-Portal tagesschau24.de. Aber immerhin!

Hier geht‘s zum Videoauf der Seite tagesschau.de

js

Rubriklistenbild: © Screenshot/js

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.