Neue Comedyshow bei der ARD

+
Martina Hill soll künftig bei "Das Ernste" in der ARD mitspielen.

München - Die ARD möchte eine neue Comedy-Show an den Start bringen. Diese soll angeblich an einer Erfolgssendung aus dem Privatfernsehen orientiert sein.

Von der ARD kommt kein Dementi zum “Spiegel“-Bericht über Pläne für ein neues Comedy-Format mit Darstellern der ProSieben-Show “Switch Reloaded“. ARD-Sprecher Burchard Röver sagte am Montag auf dapd-Anfrage: “Das sind Spekulationen, die wir nicht weiter kommentieren.“ Das Hamburger Magazin berichtet, die ARD verhandele mit den Schauspielern Martina Hill, Max Giermann und Martin Klempnow. Diese sollen dem Bericht zufolge wie in “Switch Reloaded“ künftig im Ersten Programm vor allem Prominente parodieren.

Sendetermin der Show mit dem Arbeitstitel “Das Ernste“ soll laut “Spiegel“ der späte Samstagabend sein. Im Senderverbund heiße es, im Ersten gebe es ein “Humordefizit“. Martina Hill gehört auch zum Team der ZDF-Satiresendung “heute show“ als “Tina Hausten“.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.