ARD: Fünf Nachfolger für Jörg Pilawa

+
Jörg Pilawa wechselt zum ZDF.

Saarbrücken - Die ARD hat am Mittwoch in Saarbrücken offiziell die Nachfolger des zum ZDF wechselnden Moderators Jörg Pilawa bekanntgegeben. Fünf Moderatoren sollen sein Erbe antreten.

Frank Plasberg moderiert drei Mal “Das Quiz der Deutschen“. Reinhold Beckmann präsentier die Sendungen zum 60. ARD-Jubiläum im April. Sven Lorig, Moderator des “ARD-Morgenmagazins“ und von “Das Schlagzeilenquiz“ im WDR-Fernsehen, übernimmt die Moderation von “Die große ARD-Weltreise“, die im Sommer gezeigt wird. Das Sommerquiz lief 2008 und 2009 unter dem Titel “Pilawas große Weltreise“. Jeweils drei prominente Rateteams machen sich auf den Weg, um - unterstützt von ARD-Korrespondenten aus aller Welt - über zwei Quizfolgen hinweg die weltumspannenden 40.000 Kilometer rund um den Globus zurückzulegen.

Eckart von Hirschhausen moderiert die Samstagabend-Show “Frag doch mal die Maus“ und präsentiert im Herbst an zwei Abenden “Das phantastische Quiz vom Körper und Menschen“.

Ranga Yogeshwar, der bereits “Die große Show der Naturwunder“ gemeinsam mit Frank Elstner präsentiert, moderiert zwei Shows zum Thema “Populäre Irrtümer“, davon die erste im Rahmen der ARD-Themenwoche zu Ernährung und Hunger vom 23. bis 29. Oktober. Dann informiert die ARD in Radio, Fernsehen, Internet und Videotext über die Themen Ernährung und Hunger. Die Beiträge sollen Denkanstöße für einen bewussteren Konsum vermitteln.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.