Außerhalb des Fußballs

ARD-Sportkoordinator Balkausky kündigt TV-Highlight an

+
ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky hat für 2019 ein neues TV-Highlight außerhalb des Fußballs angekündigt.

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky hat für 2019 ein neues TV-Highlight außerhalb des Fußballs angekündigt.

Beim "Wochenende der deutschen Meisterschaften" würden ARD und ZDF über Stunden von den Entscheidungen in diversen Sportarten berichten, die ansonsten im Schatten von König Fußball stünden, sagte der 55-Jährige in der ARD-Talkshow "Hart aber fair" am Montag. 

Bereits Ende April hatte ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann erläutert, dass an diesem besonderen Wochenende verschiedene Sommersportverbände ihre nationalen Titelkämpfe an einem Wochenende in einer Stadt durchführen. Eine erste Auflage könnte in zwei Jahren 2019 in Berlin stattfinden. Ähnlich wie an Wintersport-Wochenenden könnte somit mehreren Sportarten im Fernsehen gemeinsam eine Plattform geboten werden. Entscheidungen in nicht so populären Sportarten im TV würden den Zuschauer heutzutage an einem Wochenende mit Fußball und Formel 1 kaum interessieren, sagte Balkausky. 

Axel Balkausky.

2018 übertragen ARD und ZDF erstmals auch die European Championships. Dabei finden fast zeitgleich zwischen dem 2. und 12. August die Europameisterschaften in den Sportarten Leichtathletik (Berlin), Schwimmen, Radsport, Rudern, Triathlon, Turnen und Golf (Glasgow) statt.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.