ARD-"Sportschau" bis 2013 mit Reinhold Beckmann

+
Reinhold Beckmann

Hamburg - Reinhold Beckmann (53) wird bis 2013 weiter die ARD-“Sportschau“ moderieren. Außerdem wird der 53-Jährige bei Großereignissen eingesetzt.

Unter anderem sind dies die Olympische Spielen, Fußball-Europa- und Weltmeisterschaften sowie Liveübertragungen von Fußballspielen. Das teilte die ARD am Mittwoch in Hamburg mit. Damit setzten beide Seiten ihre seit elf Jahren bestehende Zusammenarbeit fort.

“Reinhold Beckmann ist ein exzellenter Sportmoderator und er gehört zu den beliebtesten Köpfen der ARD. Wir freuen uns, dass wir ihn bis zum Ende des neuen Fußball-Bundesliga-Vertrages 2013 für die ARD gewinnen konnten“, sagte ARD-Programmdirektor Volker Herres.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.