Nachfolger von Tum Buhrow steht fest

ARD: Das ist der neue "Mister Tagesthemen"

+
Thomas Roth ist der neue "Mister Tagesthemen".

Mainz - Nach dem Wechsel von Tom Buhrow zum WDR stand zunächst offen, wer der neue "Mister Tagesthemen" wird. Jetzt präsentierte die ARD seinen Nachfolger.

Der New Yorker ARD-Studioleiter Thomas Roth (61) wird neuer „Mister Tagesthemen“. „Thomas Roth wird eins zu eins der Nachfolger von Tom Buhrow“, sagte ARD-Vorsitzende Lutz Marmor am Dienstag nach einem Treffen der ARD-Intendanten in Mainz. Roth werde wie Caren Miosga Erster Moderator. Auch Ingo Zamperoni (39) bleibt ein Gesicht der ARD-Nachrichtensendung: Er sei auch künftig Vertreter und werde verstärkt zum Einsatz kommen. Thomas Roth werde voraussichtlich ab 1. August Nachfolger von Tom Buhrow, der zum 1. Juli als WDR-Intendant startet - nur der NDR-Verwaltungsrat müsse noch zustimmen.

Der ARD-Vorsitzende Marmor hält Roth für den richtigen Mann. „Ich finde, dass das wirklich ein erfahrener Journalist ist“, sagte der NDR-Intendant. „Ich erwarte mir mit meinen Kolleginnen und Kollegen, dass er einen eigenen Akzent in den 'Tagesthemen' setzen wird.“ Das Ergebnis bei der Tagung sei einvernehmlich gewesen. Nach dpa-Informationen gab es während der Sitzung der Intendanten keine Debatte über den Vorschlag.

Ingo Zamperoni - bereits ständiger Vertreter von Buhrow - könnte in drei Jahren Thomas Roth folgen, wenn dieser 65 Jahre alt wird. „Es ist kein Geheimnis, dass dann Ingo Zamperoni gute Chancen hat“, sagte Marmor. Roth und Zamperoni waren bereits als heißeste Anwärter auf den Posten genannt worden.

Der künftige „Tagesthemen“-Moderator Roth sagte laut Mitteilung: „Ich denke, ich kann nach 33 Berufsjahren auch in sehr schwierigen Gebieten und Situationen eine Menge Erfahrung in das Team und in die Moderation der 'Tagesthemen' einbringen.“

Für eine Lösung mit Roth hatte das traditionelle „Hausrecht“ gesprochen, das der Westdeutsche Rundfunk (WDR) bei der Vergabe des „Tagesthemen“-Anchormans hat. Da auch Buhrow vor seinem Wechsel zu den „Tagesthemen“ 2006 in den USA als Korrespondent des WDR im Einsatz war, war Roth, derzeit in New York tätig, infrage gekommen.

Unberührt von der neuen Personalentscheidung ist Caren Miosga. Die 44-Jährige trat vor sechs Jahren die Nachfolge von Anne Will an und moderierte seitdem im Wechsel mit Buhrow die „Tagesthemen“.

Buhrow war am 29. Mai als Nachfolger von Monika Piel vom WDR-Rundfunkrat zum neuen Intendanten des größten ARD-Senders gewählt worden. Er tritt damit in die Fußstapfen von bekannten Intendanten wie Fritz Pleitgen oder Friedrich Nowottny, die auch nach einer journalistischen Laufbahn an die Spitze des Senders getreten waren.

Das Tatort-Quiz - Sind Sie ein Experte?

01_muenchen
1. Wofür geriet der „Tatort: Im Visier“ 2003 in die Kritik? A: Bundeskanzler Gerhard Schröder wurde in die Nähe der Russenmafia gerückt. B: Die Polizeipferde waren gedopt. C: Es wurden geheime Polizei-Taktiken verraten. © dpa
02_sek
Richtige Antwort: C: Es wurden geheime Polizei-Taktiken verraten. © dpa
03_schweden
2. In Schweden war man dermaßen begeistert vom „Tatort“, dass dort… A: das Hochschuldiplom in „Reifezeugnis“ umbenannt wurde. B: ein Popduo namens „Stoever & Brockmöller“ Charterfolge feierte. C: ein Drehbuch in Schulbüchern abgedruckt wurde. © dpa
04_schule
Richtige Antwort: C: ein Drehbuch in Schulbüchern abgedruckt wurde. © dpa
05_pass
3. „Norbert“, „Oskar“ und „Pauline“… A: ermitteln in Saarbrücken. B: hießen die Dackel von Kommissar Veigl. C: sind Titel von „Tatort“-Folgen. © dpa
06_oskar
Richtige Antwort: C: sind Titel von „Tatort“-Folgen. © dpa
07_bienzle
4. Der Drehbuchautor Felix Huby benannte seinen Kommissar Bienzle nach… A: seinem Lateinlehrer. B: einer Metzgerei. C: dem schwäbischen Wort für Schlapphut. © dpa
08_metzgerei
Richtige Antwort: B: einer Metzgerei. © dpa
09_thiel
5. Die Melodie welches Schlagers dient dem Münsteraner Kommissar Thiel als Handy-Klingelton? A: Auf der Reeperbahn nachts um halb eins. B: Kreuzberger Nächte sind lang. C: In München steht ein Hofbräuhaus. © dpa
10_reeperbahn
Richtige Antwort: A: Auf der Reeperbahn nachts um halb eins. © dpa
11_schimanski
6. Mit welcher Geste quittierte Horst Schimanski den Dienst? A: Er rasierte sich den Schnäuzer ab. B: Er ohrfeigte Thanner. C: Er warf seinen Parka weg. © dpa
12_schimanski
Richtige Antwort: C: Er warf seinen Parka weg. © dpa
13_wechsel
7. Welches Ermittlerduo wechselte den Dienstort? A: Batic und Leitmayr. B: Ehrlicher und Kain. C: Odenthal und Kopper. © dpa
14_ehrlicher
Richtige Antwort: B: Ehrlicher und Kain. © dpa
15_fernbed
8. Welcher Kommissar bescherte mit seinem letzten Fall dem „Tatort“ den bis heute gültigen Zuschauerrekord? A: Horst Schimanski. B: Edgar Brinkmann. C: Heinz Haferkamp. © Wolfgang Werner/dpa/gms
16_felmy
Richtige Antwort: C: Heinz Haferkamp. © dpa
17_inflagranti
9. Im „Tatort: Inflagranti“ wurde das Opfer… A: von der Tarantel gestochen. B: in die Sauna gesperrt. C: vom Trecker überfahren. © dpa
18_sauna
Richtige Antwort: B: in die Sauna gesperrt. © dpa
19_ballauf
10. Wo steht die Lieblings-Currywurstbude der Kölner Kommissare Max Ballauf und Freddy Schenk? A: am Deutzer Rheinufer. B: am Schokolademuseum. C: auf der Domplatte. © dpa
20_rhein
Richtige Antwort: A: am Deutzer Rheinufer. © dpa

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.