1. Startseite
  2. Kultur
  3. Film, TV & Serien

Heute arm und krank: „Pippi Langstrumpf“-Star verrät lächerliche Mini-Gage bei Kultfilmen

Erstellt:

Von: Sarah Wolzen

Kommentare

Marie Persson spielte Annika in den „Pippi Langstrumpf“-Verfilmungen. Doch vom Ruhm vergangener Tage ist nichts mehr übrig. Heute kämpft sie mit finanziellen und gesundheitlichen Problemen.

Schweden – Maria Perssons (63) Gesicht dürfte so ziemlich jeder kennen. Zumindest das der jungen Maria Persson. Denn zwischen 1969 und 1973 spielte sie die Annika in den „Pippi Langstrumpf“-Verfilmungen. An der Seite von Inger Nilsson (63; Pippi) und Pär Sundberg (65; Tommy) erlangte sie bereits als Kind große Berühmtheit. Von ihrem einstigen TV-Ruhm ist jedoch nicht viel übrig, heute plagen Maria Persson Existenzsorgen.

Maria Persson wurde als Kind schlagartig weltberühmt

Sie sei schon als Kind großer Fan der Astrid-Lindgren-Bücher gewesen, verrät die 63-Jährige im Inteview mit kurier.at. Als der Aufruf zum Casting kam, war sie überzeugt, die Rolle zu kriegen. Und tatsächlich: im Alter von zehn Jahren setzt sich Maria Persson gegen 8000 Bewerberinnen durch und bekommt die Rolle der Annika.

An einen großen Erfolg der Filme scheint damals jedoch keiner so recht zu glauben. Und so müssen sich die drei Hauptdarsteller von Pippi, Tommy und Annika mit einer Gage von umgerechnet gerade einmal 2000 Euro abfinden. „Im Nachhinein hat mich das wirklich wütend gemacht. Wenn man überlegt, wie viele Menschen dadurch reich geworden sind und wir haben gar nichts. Und wir waren die Stars“, ärgert sich Maria Persson noch heute.

„Annika“-Darstellerin Maria Persson mit Foto des „Pippi Langstrumpf“-Casts
„Annika“-Darstellerin Maria Persson leidet heute an finanziellen und gesundheitlichen Problemen © IMAGO / SKATA

„Pippi Langstrumpf“-Star Maria Persson kann sich keine eigene Wohnung leisten

Einer Karriere als Schauspielerin ist die Annika-Darstellerin dann auch nicht weiter nachgegangen. Um Geld zu verdienen arbeitete sie als Kinder- und Krankenpflegerin. Bis vor kurzem, denn jetzt plagen sie auch noch gesundheitliche Probleme. Wegen einer Arthrose musste Maria Persson ihren Beruf an den Nagel hängen. Um die nötige Operation vornehmen lassen zu können, soll sie abnehmen: „Ich muss noch mehr Gewicht verlieren, um mich operieren zu lassen. Im Juli könnte es etwas werden. Ich will wieder fit und gesund sein“

Pär Sundberg, Inger Nilsson und Maria Persson im „Pippi Langstrumpf“-Film
Tommy, Pippi Langstrumpf und Annika - wer kennt sie nicht? © IMAGO / United Archives

Aufgrund der extremen finanziellen Belastung kann sie sich aktuell keine eigene Wohnung leisten und lebt deshalb bei ihrem Sohn Oscar auf Mallorca. Auf ihre „Pippi Langstrumpf“-Fans kann sich Maria Persson jedoch auch nach 50 Jahren verlassen. Die unterstützen die ehemaligen Kinderstars Inger Nilsson, Pär Sundberg und Maria Persson auch heute noch. Zuletzt sammelten sie für „Annika“, „Tommy“ und „Pippi“ jeweils 10.000 Euro. „Das war so lieb und hat mir sehr geholfen. Es ist gut, Geld zu haben, um zu leben. Alles ist so teuer heutzutage,“ freut sich Maria Persson.

In diesen „Pippi Langstrumpf“-Filmen spielte Maria Persson mit

Pippi Langstrumpf (1969)

Pippi Langstrumpf (deutscher Zusammenschnitt aus der Serie, 1969)

Pippi geht von Bord (deutscher Zusammenschnitt aus der Serie, 1969)

Pippi in Taka-Tuka-Land (1970)

Pippi außer Rand und Band (1970)

Hier kommt Pippi Langstrumpf (schwedischer Zusammenschnitt aus der Serie, 1973)

Im Gegensatz zu Maria Persson ist der einstige Kinderstar Ricky Schroder dem Schauspiel immer treu geblieben – so sieht der Darsteller von „Der kleine Lord“ heute aus. Verwendete Quellen: kurier.at

Auch interessant

Kommentare