1. Startseite
  2. Kultur
  3. Film, TV & Serien

„Armselig“: Dieter Bohlen stinksauer über Vorwürfe von Dschungelcamp-Star Markus Mörl

Erstellt:

Von: Lisa Klugmayer

Kommentare

Dschungelcamp-Kandidat Markus Mörl zog am Lagerfeuer über den Poptitan her, nannte ihn geizig und größenwahnsinnig. Jetzt schlägt Dieter Bohlen zurück. Das sei einfach nur „armselig“, kontert der DSDS-Chef.

Köln – Markus Mörl (63) ist bis jetzt im Dschungelcamp nicht weiter aufgefallen – weder positiv noch negativ. Umso überraschender, dass der Schlager-Star nun ausgerechnet mit einer fiesen Läster-Attacke gegen Dieter Bohlen (68) Schlagzeilen macht. Doch das lässt der DSDS-Chef nicht auf sich sitzen und wehrt sich jetzt gegen die Vorwürfe von Markus Mörl.

Dschungelcamp-Kandidat Markus Mörl hält nicht viel von Dieter Bohlen

Am Lagerfeuer im Dschungelcamp wurden schon einige Geheimnisse gelüftet und verbale Attacken gestartet. Auch Schlagerstar Markus Mörl lässt sich hinreißen und holt zum Rundumschlag aus – und zwar ausgerechnet gegen Poptitan Dieter Bohlen. Er sei geizig, größenwahnsinnig und kupferne seine Hits bei anderen ab. Zumindest habe Bohlen ihm das bei einem Besuch in seiner Villa erzählt.

Dieter Bohlen steht in Bonn auf der Bühne. Markus Mörl sitzt im Dschungelcamp (Fotomontage)
Dschungelcamp-Kandidat Markus Mörl zog am Lagerfeuer über den Poptitan her, nannte ihn geizig und größenwahnsinnig. Jetzt schlägt Dieter Bohlen zurück. (Fotomontage) © IMAGO/Kirchner-Media &

Jetzt wehrt sich Dieter Bohlen gegen diese Vorwürfe. Laut dem DSDS-Chef hat das besagte Treffen so nie stattgefunden, es sei „frei erfunden“, erklärt er im RTL-Interview. Weniger schlimm findet er den Vorwurf, er wäre geizig. „Das sind immer so diese Mythen, dass ich ganz geizig bin und nie ein Trinkgeld gebe und nie die Leute einlade. Ja, ich schmeiße meine Kohle nicht zum Fenster raus, weil Geld bekommt man nicht durchs Ausgeben, sondern durchs Verdienen“. Trotzdem ist er der Meinung, dass er „sehr, sehr großzügig“ sei.

Dieter Bohlen – Die fiesesten Sprüche des DSDS-Chefs

Dieter Bohlen ist ein absoluter Fanliebling – wohl auch wegen seiner fiesen Sprüche. Der ehemalige DSDS-Chef ist nämlich nicht auf den Mund gefallen, hat immer einen Spruch auf Lager und polarisiert mit seinen oft fiesen Kommentaren – meist gegen unschuldige DSDS-Kandidaten. Hier sind die fiesesten Sprüche von DSDS-Chef Dieter Bohlen.

„Armselig“: Dieter Bohlen stinksauer über Vorwürfe von Dschungelstar-Markus Mörl

Dass er aber überhaupt Thema im Dschungelcamp ist, stört Dieter Bohlen am allermeisten. „Jeder, der da in den Dschungel geht, hat mich mal irgendwie und irgendwo getroffen und da bauen sie dann irgendeine Geschichte drum“, beschwert sich der DSDS-Chef. Das sei einfach nur „armselig“. Schließlich hat er nur eine Bitte an die Dschungel-Kandidaten: „Lasst mich doch endlich mal da raus“.

Damit hat aber keiner gerechnet: Dieter Bohlen gibt sein Karriereende bekannt. Nach DSDS und seiner Tour ist im Mai 2023 Schluss. Doch für seine Fans will es der Poptitan mit Pietro Lombardi nochmal richtig krachen lassen. Verwendete Quellen: RTL

Auch interessant

Kommentare