"Avatar - Aufbruch nach Pandora" bleibt weiterhin Spitzenreiter

+
"Das ist ja wie Weihnachten!" James Cameron (links) und seine Frau Suzy Amis (rechts) können sich freuen. Auch nach den Feiertagen ist das Fantasy-Spektakel "Avatar - Aufbruch nach Pandora" Spitzenreiter in den Kinos

München - Regisseur und Produzent James Cameron hat einfach immer den richtigen Riecher: Nach Titanic bricht auch sein neuester Film "Avatar - Aufbruch nach Pandora" alle Rekorde.

James Camerons Science-Fiction-Film “Avatar - Aufbruch nach Pandora“ bleibt unangefochtener Spitzenreiter der deutschen Kinocharts. In den USA bescherte der aufwendig in 3D gedrehte Film des “Titanic“-Machers den Kinos sogar das beste Wochenendergebnis aller Zeiten.

Ein Fantasy-Spektakel der Superlative:

James Camerons Kinospektakel "Avatar"

Allein “Avatar“ spielte 75 Millionen Dollar ein. Auf Rang zwei der deutschen Kinocharts landete Neueinsteiger “Alvin und die Chipmunks 2“. Der Familien- Animationsfilm verwies damit Til Schweigers Beziehungskomödie “Zweiohrküken“ auf den dritten Platz. Neueinsteiger “Fame“, das Remake des Filmmusicals, schaffte es auf Platz vier. Die Disney- Produktion “Küss den Frosch“ musste sich daher mit Platz fünf begnügen (Vorwoche drei).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.