Millionen-Erfolg

Axel Prahl erschrak bei "Tatort"-Quoten

+
Axel Prahl (l) als Kommissar Thiel und Jan Josef Liefers als Professor Boerne ermitteln im Münsteraner "Tatort".

Berlin - Natürlich freut er sich ungemein über die Millionen-Quoten des „Tatorts“ aus Münster. Doch den enormen Erfolg fand Axel Prahl (54) auch erschreckend.

„Unsere erste Folge hatte fast neun Millionen Zuschauer, schon damals bin ich erschrocken“, sagte der Schauspieler dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. „Als es dann mit elf und zwölf Millionen losging, wurde es gespenstisch. Ich stelle mir immer vor, das ist eine Stadt, dreimal so groß wie Berlin, und alle starren auf den Kasten mit uns beiden drin. Das jagt mir bis heute einen Schauer über den Rücken.“

Prahl spielt seit 2002 Hauptkommissar Frank Thiel, der gemeinsam mit dem Gerichtsmediziner Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) in Münster Kriminalfälle löst.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.