Macho-Alarm in der ersten Folge

„Bachelorette“-Kandidat schockt mit frauenfeindlichem Spruch

+
Macho-Marco konnte Jessica von sich überzeugen - im Gegensatz zu dem Großteil der Zuschauer.

Seit Mittwoch ist auf RTL die Jagd wieder eröffnet: 20 Männer wollen das Herz von „Bachelorette“ Jessica Paszka erobern. Ein Kandidat allerdings hat sich zumindest bei den Zuschauern bereits ins Aus geschossen.

Dass bei der RTL-Show „Bachelorette“ unter 20 Männern mindestens ein Macho dabei ist, war wohl zu erwarten. Doch einer der Kandidaten schoss mit seinem frauenfeindlichen Kommentar gleich in der ersten Folge den Vogel ab. Das Schlimmste an der ganzen Sache: „Bachelorette“ Jessica Paszka hat von dem Vorfall höchstwahrscheinlich keine Ahnung.

Von Anfang: Marco ist 28 Jahre alt, kommt aus Koblenz und ist offensichtlich Single. Warum das so ist, ist ihm ein Rätsel. Es könnte wohl daran liegen, dass er sich gerne mal im Ton vergreift, denn als er in seinem Vorstellungs-Clip danach gefragt wurde, auf was für einen Typ Frau er steht, antwortete er: „Optisch wie ein Model, Charakter von 'ner Dicken.“

Beim Kennenlernen mit Jessica und in der ersten Nacht der Rosen schaffte er es dann aber, seine frauenfeindlichen Kommentare zu unterdrücken und staubte eine Rose ab. Gut für ihn, dass Jessica diesen Satz nicht gehört hat, denn dann säßen Marco und sein Ego wahrscheinlich schon wieder im Flieger nach Hause. 

mpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.