Bar Refaeli will Models auf ProSieben suchen 

+
Bar Refaeli soll angeblich auf ProSieben eine eigene Model-Show erhalten.

München - Bar Refaeli will angeblich in die Fußstapfen von Model-Mama Heidi Klum treten. Laut eines Medienberichts soll die 27-Jährige eine eigene Model-Show auf ProSieben erhalten.

Das israelische Topmodel Bar Refaeli (27) will angeblich Heidi Klum (39) als Model-Mama Konkurrenz machen. Nach einem Bericht der Illustrierten „Gala“ soll die 27-Jährige auf ProSieben eine neue Castingshow erhalten - Titel: „Million Dollar Model“. „Sie möchte nicht nur Fotoshootings machen, sondern auch vor Film- und TV-Kameras stehen“, sagte Refaelis Mutter und Managerin Tzipi Refaeli dem Magazin. „Ich bin mir sicher, dass sie diesen Job sehr gut machen wird.“ Der Privatsender will von all dem jedoch nichts wissen.

„ProSieben entwickelt kein neues Model-Casting und kein Format mit dem Titel "Million Dollar Model"“, dementierte Sprecher Christoph Körfer. Man freue sich auf das Finale von „Germany's next Topmodel by Heidi Klum“ an diesem Donnerstag und auf die neue Staffel 2013. Nach Informationen der „Gala“ soll Refaeli bei der angeblich geplanten Dokureihe potenzielle Topmodels in einer Art Trainingslager für das internationale Geschäft vorbereiten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.