Umfrage ergibt

Sie ist die beliebteste TV-Moderatorin

+
Zum dritten Mal in Folge wählen die Deutschen die Moderatorin Schöneberger aus Gröbenzell zu ihrem TV-Liebling.

Ismaning - Barbara Schöneberger ist einer Umfrage zufolge die beliebteste TV-Moderatorin in Deutschland. Zum dritten Mal in Folge. Die Plätze 4 bis zehn überraschen teilweise.

Barbara Schöneberger, die an diesem Donnerstag 41 Jahre alt wird, steht zum dritten Mal in Folge an der Spitze einer Liste, die das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag des Leute-Magazins „Frau im Spiegel“ ermittelt hat. Der am Mittwoch veröffentlichten repräsentativen Umfrage zufolge fanden 22 Prozent der Befragten Schöneberger „am sympathischsten“. Schöneberger moderiert den ESC-Vorentscheid am Donnerstag.

Auf Rang zwei kam mit 16 Prozent Sandra Maischberger (48), die zum ersten Mal als eine von zehn Moderatorinnen in der Umfrage zur Wahl stand. Die 39 Jahre alte Tagesschau-Moderatorin Judith Rakers erreichte mit deutlichem Abstand Rang drei (9 Prozent). Ihr folgten Inka Bause, Frauke Ludowig und Sylvie Meis. Carmen Nebel, Sonja Zietlow, Birgit Schrowange und Karen Webb favorisierten jeweils weniger als fünf Prozent der 1000 Männer und Frauen über 14 Jahren, die für die Umfrage aus einer vorgegebenen Auswahl die sympathischste Moderatorin wählen sollten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Eurovision: Alle Teilnehmer und Songs zum ESC-Vorentscheid 2015

ESC-Vorentscheid: Diese Bands aus Bayern sind dabei

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.