Erzieher will Objekt verkaufen

Bares für Rares (ZDF): Expertin bekommt Heißhunger auf Döner - wegen Silberdose

Bares für Rares (ZDF): Erzieher Max Singer (links) möchte eine Silberdose verkaufen.
+
Erzieher Max Singer (links) möchte bei „Bares für Rares“ (ZDF) eine Silberdose verkaufen.

Eine Silberdose möchte Erzieher Max Singer bei „Bares für Rares“ (ZDF) verkaufen. Was er nicht ahnt: Er macht damit den Gewinn seines Lebens, stellen die Händler bei den Verhandlungen fest.

Köln - Die „Bares für Rares*“-Folge am Donnerstag, 9. September, steht ganz im Zeichen des Döners. Bereits im Vorspann der ZDF-Trödelshow berichtet Horst Lichter* Expertin Wendela Horz, von einem „Wahnsinns Flohmarkt-Fund“. Eine Porzellanschale brachte dem Besitzer 721.800 Dollar ein. Der Moderator rechnet der Expertin dann auch gleich vor, wie viele Döner man davon kaufen könne - nämlich 134.482. „Es gibt so Leute, die rechnen alles in Döner um“, sagt Lichter, ehe die Sendung startet.
Wie fuldaerzeitung.de* verrät, bekommt die Expertin Wendela Holz noch in der Folge deshalb Heißhunger auf Döner.

Und auch das erste Objekt hat etwas mit einem Döner zu tun: Erzieher Max Singer aus München möchte eine Silberdose verkaufen. Diese hatte er bei einer Wohnungsauflösung einer alten Dame gefunden. Der Preis: Ein Döner - also vier Euro, erzählte der Verkäufer bei „Bares für Rares“ (ZDF) Horst Lichter und Wendela Horz. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.