Trödelshow mit Horst Lichter

Bares für Rares (ZDF): Parkhinweis verwirrt die Händler - dennoch gibt es hohe Gebote

Bares für Rares
+
Ein „Nicht parken“-Hinweis sorgt bei „Bares für Rares“ mit Horst Lichter für Verwirrung.

In der ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“ wurde ein „Nicht parken“-Hinweis für 1500 Euro verkauft. Zunächst sorgte dieser bei den Händlern aber für Verwirrung.

Köln - In der „Bares für Rares*“-Folge von Montag, 29. November, war unter anderem Ben Gambach aus Pohlheim in Hessen*als Verkäufer zu Gast. Er hatte eine Aquatinta-Druckgrafik des Künstlers Emil Schumacher (1912-1999) mit in die ZDF*-Trödelshow gebracht. Das Kuriose: Auf dessen Rückseite ist handgeschrieben zu lesen „Nicht parken - Haus wird gestrichen“.
Was es mit dem kuriosen Parkhinweis auf sich hat, der bei „Bares für Rares“ zu sehen ist, verrät fuldaerzeitung.de.*

„Die Grafik gibt uns Rätsel auf“, sagte er an Verkäufer Ben Gambach gerichtet. Die Werke von Emil Schumacher seien sonst eigentlich in besserem Zustand. Nachdem der „Bares für Rares“-Verkäufer die „Nicht parken“-Botschaft auf der Rückseite gezeigt hatte, mussten alle Händler schmunzeln - und boten schließlich um die Wette. Mit 300 Euro stieg Wolfgang Pauritsch für die limitierte Aquatinta-Grafik von Emil Schumacher ein. Schnell war der Preis auf 1500 Euro hochgeboten worden - und David Suppes bekam hocherfreut den Zuschlag. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.