RTL-Star meldet sich aus Polen

Bauer sucht Frau: Weihnachts-Update von Anna Heiser – neuer Look überrascht

In einer Story auf Instagram teilt Anna Heiser aus der TV-Show „Bauer sucht Frau“ von RTL ihren Fans mit, dass sie und Leon gut in Polen angekommen sind.
+
In einer Story auf Instagram teilt Anna Heiser ihren Fans mit, dass sie und Leon gut in Polen angekommen sind.

Weihnachten und Silvester 2021 feiert „Bauer-sucht-Frau“-Ikone Anna Heiser mit ihrer ganzen Familie in Polen. Auf Instagram zeigt sie ihren neuen Look.

In der TV-Show „Bauer sucht Frau“ von RTL lernte Anna 2017 Farmer Gerald Heiser aus Namibia kennen und lieben. Seit 2018 sind die beiden verheiratet und seit Anfang 2021 glückliche Eltern. Nach ihrer Show-Teilnahme wanderte Anna nach Namibia aus – lebt und arbeitet auf der gemeinsamen Farm. Doch trotz der großen Entfernung vergisst die 31-Jährige ihre Wurzeln nicht. Regelmäßig reisen Anna und Gerald nach Polen– zuletzt waren sie im Frühjahr 2021 in Europa und besuchten auch Deutschland.

Nicht verwunderlich also, dass das „Bauer-sucht-Frau“-Paar auch Weihnachten und Silvester mit Annas Familie gemeinsam feiert – Corona ist kein Hindernis. Trotz neuer Einreisebestimmungen sei die Reise von Namibia nach Polen völlig unkompliziert gewesen, so Anna Heiser zu ihren Fans auf Instagram kurz nach der Ankunft. Doch noch viel überraschender ist, dass Anna in ihrem Weihnachts-Update einen neuen Look* präsentiert. Ihre Fans auf Instagram sind begeistert. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.