Die Arbeit mit RTL lohnte sich

„Bauer sucht Frau“: So viel Geld verdienen Patrick und Antonia mit Instagram

Nach der 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“ starten Antonia und Patrick auf Instagram als Influencer durch. Das spült ordentlich Geld in die Kasse.

Auch lange nach der 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“* kommen Jungbauer Patrick Romer und seine Freundin Antonia Hemmer nicht aus den Schlagzeilen. Mit Antonias Hofwochen-Aus* in Folge 3 von „Bauer sucht Frau“ 2020 fing alles an. Der Druck durch ihre beiden Konkurrentinnen sei einfach zu groß gewesen, erzählte Antonia im exklusiven Interview* mit echo24.de* nach ihrer vorzeitigen Abreise von Patricks Hof in Baden-Württemberg. Ruhig wurde es um die 20-Jährige aber nicht.

„Bauer sucht Frau“: So viel Geld verdienen Patrick und Antonia nach Show

Bereits wenige Wochen später sorgten hüllenlose Fotos von Antonia* für Aufsehen. Und auch um Patrick wurde das mediale Interesse während der 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“ immer größer. Ein Grund war, dass er sich zwischen seinen beiden verbliebenen Hofdamen Julia und Sofia nicht entscheiden konnte. Erst in Folge 5 von „Bauer sucht Frau“ 2020 machte Patrick Nägel mit Köpfen und schickte Sofia nach Hause. Die restlichen vier Tage verbrachte er allein mit Julia.

Am Tag des Staffel-Finales mit Inka Bause* ließ Patrick schließlich die Liebes-Bombe platzen. Im Gespräch mit der Moderatorin von RTL verkündete der Jungbauer aus Baden-Württemberg, dass er und Julia doch kein Paar geworden seien. Stattdessen geht Patrick nach der TV-Show mit Antonia aus. Ende vergangenen Jahres machten Antonia und Patrick ihre Beziehung offiziell. Mittlerweile sind die beiden ehemaligen Kandidaten von „Bauer sucht Frau“ sogar als Influencer aktiv.

„Bauer sucht Frau“: Antonia und Patrick starten als Influencer durch

Kosmetikerin Antonia bewirbt in erster Linie Beautyprodukte, Patrick Kleidung. Wie sich die Tätigkeit als Influencer finanziell auf das Paar aus „Bauer sucht Frau“ auswirkt, geht aus Recherchen des Südkuriers hervor. Für Storys und Fotos auf Instagram erhalten die beiden ehemaligen Kandidaten von RTL* Prämien von Sponsoren. Der Betrag bemisst sich an der Anzahl der Follower auf Instagram. Konkret erhalten Patrick und Antonia für jeden ihrer Posts bis zu 100 Euro pro 10.000 Follower.

Zum Hintergrund: Antonia verzeichnet aktuell (Stand: 8. März) 78.783 Follower, Patrick 71.059. Je nach Frequenz der Beiträge sind die Social-Media-Einnahmen ein guter Zuverdienst „Jetzt versuchen wir, so lange wie möglich auf der Welle zu reiten“, erklären Patrick und Antonia zu ihren Einnahmen. Übrigens: Auch für ihre Teilnahme in der TV-Show haben Patrick und Antonia Geld bekommen. Über die enthüllten Gagen von „Bauer sucht Frau“* berichtet echo24.de* in einem separaten Artikel.

Auf Instagram starten Antonia und Patrick als Influencer durch (Fotomontage).

„Bauer sucht Frau“: Patrick und Antonia bald noch berühmter? Gerüchte

Nur so viel: Über die Gagen von RTL können sich die Teilnehmer von „Bauer sucht Frau“ wirklich nicht beklagen. Im Vergleich mit anderen TV-Shows von RTL in Deutschland kommen die Bauern und ihre Bewerberinnen gut weg. Neben Patrick und Antonia sind übrigens auch einige andere Kandidaten aus der 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“ als Influencer aktiv. Heißt: Die Kandidaten der TV-Show von RTL können in mehrerlei Hinsicht von ihrer Teilnahme profitieren. Patrick und Antonia sind nur ein Beispiel dafür. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN MEDIA.

Rubriklistenbild: © Bernd Wüstneck/dpa/Screenshot: Instagram/Collage: echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.