Fehling und "Elser"-Produzenten

Bayerischer Filmpreis: Gewinner und Garderoben

Verleihung des Bayerischen Filmpreises.
1 von 7
Der Schauspieler Alexander Fehling erhielt den Preis als bester Darsteller für seine Rolle in ""Im Labyrinth des Schweigens"".
Verleihung des Bayerischen Filmpreises.
2 von 7
Der Regisseur Baran bo Odar (von links nach rechts) erhält von den Schauspielern Elyas M'Barek und Tom Schilling seine Auszeichnung. Er erhält den Regiepreis für seinen Film "Who Am I -Kein System ist sicher".
Verleihung des Bayerischen Filmpreises.
3 von 7
Die Produzenten Oliver Schündler und Boris Ausserer erhielten den Produzentenpreis für ihren Film "Elser - Er hätte die Welt verändert".
Verleihung des Bayerischen Filmpreises.
4 von 7
Der Schauspieler Louis Hofmann erhält von Rosalie Thomass seine Auszeichnung. Er erhält den Preis für den besten Nachwuchsdarsteller für seine Rolle in dem Film "Freistatt".
Verleihung des Bayerischen Filmpreises.
5 von 7
Die Schauspielerin Jasna Fritzi Bauer erhält den Preis für die beste Nachwuchsdarstellerin für ihre Rolle in dem Film "About a Girl".
Verleihung des Bayerischen Filmpreises.
6 von 7
Der Regisseur Nadav Schirman erhält den Dokumentarfilmpreis für seinen Film "The Green Prince".
Verleihung des Bayerischen Filmpreises.
7 von 7
Der Schauspieler Miroslav Nemec und seine Frau Katrin kommen zur Verleihung des Bayerischen Filmpreises ins Prinzregententheater.

München - Der Bayerische Filmpreis ist am Freitagabend verliehen worden. Den begehrten Produzentenpreis sicherte sich Oliver Hirschbiegels Film über Hitler-Attentäter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.