Die Überwachung startet im Herbst

Sixx holt "Big Brother" ins Fernsehen zurück

+
Der Münchner Fernsehsender Sixx schnappt sich das Format "Big Brother".

Berlin - "Big Brother" steht vor seinem Comeback im deutschen Fernsehen. In einigen Monaten geht's los. Jochen Bendel wird eine besondere Rolle spielen.

Die Realityshow, in der mehrere Kandidaten über einen längeren Zeitraum fast rund um die Uhr von Kameras verfolgt werden, startet im Herbst bei Sixx, wie der Münchner Privatsender am Donnerstag mitteilte.

„Nach vier Jahren Pause wird es Zeit, die „Mutter aller Reality-Shows“ auf die Bildschirme zurückzuholen“, wurde Sixx-Chefin Christina Patzl zitiert. „Wir wollen dem Original neues Leben einhauchen.“ Geplant sei die tägliche Ausstrahlung am späteren Abend über einen Zeitraum von drei Monaten.

Jochen Bendel soll wöchentliche Liveshow moderieren

Dazu ist eine wöchentliche Liveshow mit Moderator Jochen Bendel (47) geplant. „Big Brother“ war zwischen 2000 und 2011 in elf Staffeln zumeist beim Privatsender RTL II zu sehen. Produzent ist die Firmen-Neugründung Endemol Shine Germany - früher war es Endemol Deutschland.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.