Soap-Star steigt aus

"Bommel" verlässt GZSZ

+
Merlin Leonhardt hat die Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" verlassen.

Potsdam - Es bleibt ein Kommen und Gehen beim RTL-Dauerbrenner "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": "Bommel" alias Merlin Leonhardt hat die Serie verlassen.

Der Karlsruher will sich neuen Projekten widmen. Nach fast zwei Jahren sei es Zeit dafür, begründete der 25-Jährige seinen Ausstieg. Konkrete Projekte nannte er nicht. „Im Moment geht es eher in Richtung Film und Fernsehen“, sagte Leonhardt jedoch der Nachrichtenagentur dpa.

Angst, durch die „GZSZ“-Rolle als chaotischer Weltverbesserer festgelegt zu sein, hat er nicht. „Dann lass ich mir einen Bart wachsen“, meinte der Schauspieler. Am liebsten wären ihm skurrile Rollen. „Je schräger, desto besser.“ Bei „GZSZ“ wird Leonhardt nach Angaben des Senders das letzte Mal am 11. August zu sehen sein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.