1. Startseite
  2. Kultur
  3. Film, TV & Serien

„Nervt einfach nur“: Cosimo schüttet sein Herz aus – doch Dschungelcamp-Zuschauer lässt das völlig kalt

Erstellt:

Von: Lukas Einkammerer

Kommentare

Im Dschungelcamp zeigt sich Cosimo von seiner zerbrechlichen Seite. Gegenüber seinem Mitstreiter Gigi wird der TV-Star ganz emotional. Die Zuschauer bewegt das recht wenig.

Australien – Der sechste Tag im Dschungelcamp ist angebrochen und in der Promi-WG im australischen Urwald tut sich einiges. Eklige Dschungelprüfungen und köstliches Drama stehen an der Tagesordnung und die zwölf Stars zeigen sich mit tränenreichen Geständnissen von ihrer zerbrechlichen Seite. Vor allem Cosimo Citiolo (41) gibt sich gegenüber seiner Mitstreiter sehr nachdenklich.

„Kein Schwanz ist da“: Cosimo Citiolo zeigt sich im Dschungelcamp zerbrechlich

Seit seinen diversen Abstechern zum Vorsingen bei DSDS hat Cosimo Citiolo bei Reality-Formaten wie „Big Brother“ Halt gemacht, hat sich als Sänger einen Namen gemacht und zeigt sich heute bei jedem TV-Auftritt stets in Bestlaune. Doch der Checker vom Neckar – wie sich der tätowierte Deutsch-Italiener selbst bezeichnet – hatte auch dunkle Zeiten in seinem Leben.

Dschungelcamp-Star Cosimo Citiolo wird emotional.
Im Dschungelcamp schüttet Cosimo Citiolo sein Herz aus. © RTL (Fotomontage)

In der neuesten Dschungelcamp-Folge sitzt Cosimo Citiolo neben seinem Urwald-Mitstreiter Gigi Birofio (23) und schüttet dem charmanten Frauenschwarm sein Herz aus. Er spricht ganz ehrlich über seine Schulzeit, in der er sitzengeblieben ist und alles andere als ein Lehrer-Liebling war und erklärt seinem Gesprächspartner niedergeschlagen, dass ihm in der Vergangenheit Geldprobleme schwer zu schaffen gemacht haben. „Und wenn du dann Hilfe brauchst, kein Schwanz ist da“, lässt Cosimo traurig verlauten.

Wird das „Dschungelcamp“ wirklich im Urwald gefilmt?

Seitdem am 09. Januar 2004 die erste Dschungelcamp-Folge über die Bildschirme flackerte, wurde dem Sender oft vorgeworfen, dass das Format gar nicht in einem richtigen Urwald gefilmt wird. Zwar wirkt es im Fernsehen tatsächlich so, als würden die streitlustigen Promis im Schatten von Palmen sitzen, dutzende Kilometer entfernt von der Zivilisation, ganz so extrem geht es aber nicht zu. Denn „Ich bin ein Star“ wird auf einer Farm nahe der Stadt Murwillumbah gedreht, die in der australischen Regio New South Wales liegt. Auch die internationalen Versionen der Show, wie das britische „I’m a Celebrity… Get Me Out of Here!“, nutzen das Gelände. Tiefster Dschungel ist es also nicht, ein TV-Set mit Kunstbäumen aber auch nicht.

(Quelle: tonight.de)

„Berührt mich gar nicht“: Dschungelcamp-Fans lachen über Cosimos Trauergeschichte

Zwar loben einige Zuschauer das ehrliche und authentische Auftreten des TV-Stars, viele von ihnen lässt Cosimos Leidensgeschichte aber ziemlich kalt. „Cosimos Story berührt mich gar nicht“, wettert ein Dschungelcamp-Fan auf Twitter, „Cosimos Rumgeopfere nervt einfach nur“, schließt sich ihm ein weiterer an. Einen gehässigen Ratschlag für den Urwaldbewohner haben die Zuschauer auch parat: „Cosimo braucht wirklich mal einen Therapeuten, so sehr wie er noch in Vergangenheit und Reue steckt.“

Trotz dieser bösen Kommentare scheinen viele Zuschauer aber nach wie vor mit Cosimo und Gigi zu fiebern – und scheinen dem sympathischen Duo schon jetzt die Dschungelkrone zu wünschen. „Egal wie IBES ausgeht, Cosimo und Gigi haben jetzt schon gewonnen“, freut sich ein Fan. Während es in der Promi-WG chaotisch zugeht, wartet Dschungelcamp-Ersatzkandidatin Melody Haase auf ihren großen Moment. Verwendete Quellen: RTL/RTL+/Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!/Folge vom 18. Januar 2023, tonight.de

Auch interessant

Kommentare